Den Japanern reicht es nicht mehr, "nur" auf Zombies zu schießen, jetzt schießen sie auf zombifizierte Schulmädchen in Bandai Namcos Sailor Zombie: AKB48 Arcade Edition.

Sonstiges - Zombie-Arcade-Shooter mit japanischen Schulmädchen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSonstiges
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 67/681/68
Die zombifizierten Mitglieder der Girligroup AKB48 (Bild von gpara.com)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Japaner lieben Spielhallen. Im Gegensatz zu Deutschland, wo sich eine Arcade-Kultur schon allein von Gesetzes wegen kaum entwickeln konnte, blüht in Japan das Arcade-Geschäft noch heute. Und mit der 'House of the Dead'-Reihe von SEGA existiert auch ein äußerst beliebter Zombie-Arcade-Shooter, die mit Typing of the Dead auch schon recht kuriose Stilblüten getrieben hat.

Japaner lieben aber auch Schulmädchen(-kostüme). Da ist es natürlich klar, dass irgendwann ein Entwickler auf die Idee kommt, beides zu kombinieren. Schließlich gab es mit Stacy - Angriff der Zombie-Schulmädchen bereits einen trashigen Filmbeitrag. Und hier ist es: Bandai Namcos Sailor Zombie: AKB48 Arcade Edition. Hier muss man neben allerlei Monster auch Schulmädchen-Zombies bekämpfen. Das Besondere: Die Schulmädchen-Zombies werden von Mitgliedern der insgesamt 89 Mädels umfassenden Girlgroup AKB48 dargestellt.

AKB48 ist eine japanische Girlgroup, die 2005 ins Leben gerufen wurde und ursprünglich 48 Mitglieder umfassen sollte, daher auch 48 im Namen. Heute ist AKB48 eine der erfolgreichsten Girlgroups überhaupt und hält sogar den Weltrekord für die meisten Mitglieder als mitgliederstärkste Popgruppe der Welt.

Ob Sailor Zombie: AKB48 Arcade Edition nun für Fans der Gruppe geschaffen wurde oder doch eher für Hater, lässt sich irgendwie nicht so direkt beantworten. Für die Fans spricht, dass es sogar Rhythm-Passagen gibt (!), und, dass man eine von insgesamt sieben Mitgliedern als Partnerin auswählen kann, um die anderen mithilfe von Impfstoff-Kugeln zu retten.

So sehen die Mädels übrigens aus, wenn sie nicht gerade als Zombies (lust-)wandeln.