SOMA, der überraschende Horror-Hit im vergangenen Jahr, hat einen neuen Meilenstein erreicht. Zum Jubiläum des Launches haben die Entwickler knapp eine halbe Million verkaufte Einheiten verzeichnen können. Davon mehr als die Hälfte auf dem PC. Doch was haben die Horror-Entwickler als nächstes geplant?

SOMA - Verkaufsmeilenstein erreicht - Was kommt als nächstes?

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 4/101/1
Frictional Games planen nun weitere Projekte.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Trotz des aufgeblasenen Budgets und den zunächst schwerfälligen Verkäufen stehen wir hier ein Jahr später und haben jeden Pfennig zurückverdient, den wir ausgegeben haben. Und nicht nur das: Wir haben sogar noch dabei deutlich mehr Gewinn gemacht, als wir gedacht hätten. Das Projekt war ein großer Erfolg und wir sind in der Lage weiter Spiele zu machen, die sich in Größe und Qualität mit SOMA vergleichen lassen. Tatsächlich wollen wir die Latte noch höher setzen.“

Zwei neue Projekte

Unser Ziel ist es nun ein Studio zu sein, das zwei Projekte gleichzeitig bearbeitet. Und bislang läuft dies ziemlich gut. Ein Projekt, an dem der Großteil unseres Teams aktuell arbeitet, wird am Ende des Jahres in die Produktion gehen. Das andere Projekt ist halbwegs durch die R&D-Phase (Research and Development). Leider können wir aktuell keine weiteren Informationen zu diesen beiden herausgeben und es wird noch ein wenig bis zur Ankündigung dauern. Aber wir haben auch kleinere Dinge für Ende des Jahres geplant.“

Horrorspiele - Die Geschichte der Horrorspiele: blutige Pixel und kopflose Polygone

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (21 Bilder)

Aktuellstes Video zu SOMA

SOMA - E3 2015 - Gameplay TrailerEin weiteres Video

SOMA ist für PC und PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.