Socom - U.S Navy Seals: Fireteam Bravo (PSP Review)
von Ulli Kunz

Gute Shooter, besonders Taktikshooter, sind Mangelware auf der PlayStation Portable. Zwar gibt es etliche Renn-, Knobel-, Rollen- und WasWeisIch-Spiele, aber halt keine guten Shooter.

Socom - U.S. Navy Seals: Fireteam Bravo - Mit den Amis für den Weltfrieden: Der Counterstrike-Verschnitt im Handheld Format!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 27/301/30
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In Chile ist die Hölle los, ebenso in Marokko, Südost-Asien und in Polen. Die landeseigenen Truppen sind dermaßen mit den dortigen Terroristen und anderen Übeltätern überfordert, dass die Regierungs-Verantwortlichen der jeweiligen Länder aus schierer Verzweiflung bei den Amis um militärische Hilfe anfragen, die ihnen natürlich auch gestellt wird.

Denn wo es was zum Ballern gibt, dürfen unsere amerikanischen Freunde schließlich nicht fehlen.

Ob die Weltpolizei auch Falschpark-Tickets ausstellt?
Im Gegensatz zum PS2-Vorbild schleicht und kämpft man sich in der PSP-Umsetzung nur mit einem statt drei weiteren wackeren Navy Seals-Kollegen durch das von Feinden gespickte Terrain. Die Schrumpfung der Kampftruppe wirkt sich zum Glück nicht negativ auf das Spielgeschehen aus. Die glücklicherweise vergleichsweise pfiffige KI des Teamkameraden befolgt sämtliche ihm übertragenen Befehle ohne zu Murren und ist auch als Schütze derart tauglich, dass das Wegfallen der restlichen zwei Teammitglieder keinen nennenswerter Verlust darstellt.

Packshot zu Socom - U.S. Navy Seals: Fireteam BravoSocom - U.S. Navy Seals: Fireteam BravoErschienen für PSP kaufen: Jetzt kaufen:

Die Aufgaben in den Levels sind meist klar und unmissverständlich: Schalte Gegner aus, entschärfe Bomben, sichere Gebäude, befreie Geiseln und so weiter und so fort. Wie man die Befehle jedoch umsetzt, bleibt dem Spieler überlassen.
Entweder elegant mit schallgedämpfter Waffe und via Zielfernrohr aus gewisser - und damit sicherer - Entfernung oder stilecht in Rambomanier einfach durchballernd. Diese Taktiken gehen auch meist auf, wer sich aber nur aufs Snipern oder auf das wild um sich ballern verlässt, wird irgendwann scheitern. Nur wer sich situationsgerecht anpassen kann, wird Erfolge feiern.

Keine Knotenfinger
Shooter auf Konsolen kämpfen leider meist immer mit dem Phämonen, dass die Steuerung derartig verworren ist, dass viele Spieler irgendwann entnervt das Gamepad in die Ecke werfen. Besonders Maus- und Tastatur- verwöhnte PC-Spieler geben meist nach wenigen Minuten mit verknoteten Fingern auf.

Umso erfreulicher ist, dass SOCOM: US Navy Seals - Fireteam Bravo über eine erfreulich einfache, fast schon intuitive Steuerung verfügt.

Socom - U.S. Navy Seals: Fireteam Bravo - Mit den Amis für den Weltfrieden: Der Counterstrike-Verschnitt im Handheld Format!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 27/301/30
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zwar braucht man auch hier einige Minuten, bis man sich an alles gewöhnt hat, doch hat man die Steuerung erst einmal begriffen, steht der Terroristenhatz nichts mehr im Wege.

Während man mit dem Analogstick seinen Alter Ego durch die Landschaft bewegt, nimmt man mit der rechten Schultertaste Gegner ins Visier und mit einem sanften Druck auf die Kreuztaste haucht dieser nach wenigen Schüssen sein virtuelles Leben aus. Wechsel zwischen Hocke, Kriechen und Rennen geht ebenso schnell von der Hand wie das Heranzoomen via Zielfernrohr , das Zuschalten des Nachtsichtgerätes oder der Free-Look-Ansicht.

Socom - U.S. Navy Seals: Fireteam Bravo - Mit den Amis für den Weltfrieden: Der Counterstrike-Verschnitt im Handheld Format!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 27/301/30
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nachgeladen wird automatisch, sodass wildes und gehetztes Buttondrücken im Angesicht des Feindes bei leerem Magazin entfällt.

Um dem Teammitglied einen Befehl zu geben, kann man entweder über ein Befehlsmenü allgemeine Aufgaben wie Folgen oder Feuer nach eigenem Ermessen vergeben oder aber es wird situationsbedingt ein zu vergebender Befehl angezeigt, den man erteilen kann. Wenn man vor einer verschlossenen Tür steht, kann diese entweder selbst geöffnet werden oder der KI-Kamerad stürmt nach Auswahl der Befehlsoption vor und öffnet die Tür.Die Handlungen in den jeweiligen Krisengebieten werden per hochqualitativen Renderfilmen eingeleitet, die nicht nur eine mehr als überzeugende Animation sondern auch bemerkenswerte Lippensynchronität aufweisen, was besonders bei den arabischen Terroristen extrem gut rüberkommt. Auch bei der Auswahl der deutschen Sprecher in SOCOM gab man sich keine Blöße, die professionellen Stimmengeber haben eine einwandfreie Arbeit abgeliefert.

Zusammen sind wir stark
Ein hochinteressanter Aspekt von SOCOM: US Navy Seals - Fireteam Bravo ist der Multiplayer-Modus. Entweder per Ad-Hoc-Verbindung (Wlan) oder per Infrastruktur-Modus (Internet) können bis zu 16 Socom-Spieler mit- oder gegeneinander antreten.