Die Slightly Mad Studios, welche derzeit mit Project CARS beschäftigt sind, haben mit 'Biker Bash' offenbar ein weiteres Projekt in Arbeit. Das lässt zumindest ein Design-Dokument erahnen, das auf der Crowdfunding-Webseite des Entwicklers aufgetaucht ist.

Darin wird beschrieben, dass Biker Bash das Gameplay aus Spielen wie Road Rash oder Motorstorm mit modernen Kampf-Mechaniken á la Street Fighter IV bzw. Fight Night kombinieren soll.

In den eigentlichen Rennen sammeln Spieler „Rage“ (also Wut), indem sie andere Fahrer angreifen, gefährlich fahren und Stunts ausüben. Wurde genug Rage angesammelt, kann man einen Nitro-Boost und Defensiv-Bonus aktivieren.

Die Kämpfe sind dabei kein einfaches Tastengehämmer. Stattdessen gibt es schnelle, mittlere und schwere Schlagvarianten, die durch bestimmte Bewegungen mit dem Analog-Stick ausgeführt werden. Zusammen mit verschiedenen Waffen ist es sogar möglich, Kombo-Angriffe auszuführen.

Ist die Gesundheit eines Kontrahenten schließlich niedrig genug, lässt sich ein Spezialmanöver ausführen, um ihn aus dem Rennen zu befördern. Dazu muss ein Quick-Time-Event erfolgreich gemeistert werden.

Durch absolvierte Rennen verdient man wiederum Geld, das man in neue Bikes, Upgrades und Waffen investieren kann.

Auch im Multiplayer wird Biker Bash in verschiedenen Modi spielbar sein, zudem ist ein Partner-Modus geplant. Dann konzentriert sich ein Spieler auf das Fahren, während der andere auf dem Rücksitz Platz nimmt und Schläge austeilt.

Das Spiel soll in Zusammenarbeit mit Gamagio entsehen und ist als Download-Titel für Xbox Live Arcade, PlayStation Network, Wii U, Steam und als Browser-Game gedacht.

Offiziell angekündigt wurde Biker Bash jedoch noch nicht, das Dokument, mit näheren Details zum Spiel, ist aber weiterhin online abrufbar.