In den Straßen Hongkons gibt es allerlei zu erleben. In der Rolle des Undercover-Agenten Wei Shen liefert ihr euch heiße Verfolgungsjagden, gefährliche Schießereien, halsbrecherische Klettereinlagen und noch viel mehr. Im Wust an Möglichkeiten kann die Orientierung schnell flöten gehen. Damit ihr euch im Linksverkehr der chinesischen Millionenmetropole zurechtfindet, deckt unsere Komplettlösung zu Sleeping Dogs jeden noch so abgelegenen Winkel der aufregenden Stadt ab.

Sleeping Dogs - Story-Trailer14 weitere Videos

Allgemeine Tipps und Hinweise

Wer bereits mit Niko Belic durch Liberty City gezogen ist, hat einen ungefähren Eindruck davon, was ihn in der Haut von Wei Shen erwartet. Im Vergleich zum großen Vorbild GTA 4 sind die Möglichkeiten des Undercover-Cops aber noch deutlich umfangreicher und können schnell in einem Gefühl der latenten Überforderung münden. Nehmt ihr euch aber die folgenden Hinweise zu Herzen, ist die Fahrt durch Hongkongs Straßen um ein Vielfaches entspannter.

Missionen und Fälle abwechselnd erledigen

Um die Handlung von Sleeping Dogs abschließen zu können, ist es unumgänglich abwechselnd sowohl die Missionen als auch die Fälle zu absolvieren. Nicht selten sind diese unmittelbar miteinander verknüpft. Wundert ihr euch also, dass keine weitere Mission oder kein weiterer Fall verfügbar ist, solltet ihr einfach einen jeweils anderen Auftrag in Angriff nehmen.

Ansehensmissionen

An vielen Ecken Hongkongs stehen mehr oder weniger gesetzestreue Bürger, die eure Hilfe benötigen. In den kurzen Mini-Missionen könnt ihr nicht nur ein paar zusätzliche Scheinchen einsacken, sondern – viel wichtiger – Ansehen-Erfahrung sammeln. Ist eine vorgeschriebene Anzahl von Punkten gesammelt, steigt Wei eine Stufe auf und lernt eine neue Fähigkeit. Es zahlt sich also aus, ab und an seine Hilfe anzubieten.

Polizei

Nehmt euch vor den blauen Männchen auf dem Radar in Acht! Hierbei handelt es sich um patroullierende Streifenpolizisten. Der blaue Kreis auf der Minimap markiert ihre Sichtweite – innerhalb dieses Bereichs solltet ihr keinen Unfug anstellen!

Dasselbe gilt für blaue Sterne, die auf dem Radar angezeigt werden. Sie stellen einen Streifenwagen dar, in deren Umgebung ihr besser die Füße stillhalten solltet, um unnötigem Ärger aus dem Weg zu gehen.

Lieferwagen

Habt ihr etwa die ersten zehn Missionen in Sleeping Dogs gemeistert, erscheinen immer wieder im Laufe des Spiels gepanzerte Lieferwagen auf den Straßen Hongkongs, die an einer orangefarbenen Markierung zu erkennen sind. Wenn ihr solch ein Fahrzeug seht und nicht gerade etwas äußerst Wichtiges zu tun habt, solltet ihr diese Wagen kapern. Fahrt nah an sie heran, hüpft mit einem Hechtsprung auf das Dach und hangelt euch bis zum Fahrerfenster. Anschließend müssen noch einige Cops abgeschüttelt werden, bevor ihr den Lieferwagen in einer markierten Garage parken könnt und stattlich entlohnt werdet. Wurden mindestens zehn Fahrzeuge entwendet, gibt es als kleinen Bonus zudem einen Erfolg bzw. eine Trophäe.

Mit fortschreitender Spieldauer sammelt der Frauenheld Wei fleißig Telefonnummern von verschiedenen Frauen, die ihr im Zuge der Missionen trefft. Ruft sie an, um die jeweilige Dame auszuführen oder anderweitig zu bespaßen. Das stellt nicht nur eine angenehme Abwechslung vom normalen Spielgeschehen dar, sondern bringt euch nützliche Bonusfähigkeiten wie eine aufgerüstete Minimap, die nahegelegene Sammelgegenstände (Gesundheitsschreine, Tresore usw.) anzeigt.

Parkuhren umfahren

Geldnot? Kein Problem! Seid ihr mal wieder etwas knapp bei Kasse (was gerade in den Anfangsstunden häufiger passieren kann), lohnt es sich, die zahlreichen Parkuhren am Straßenrand umzufahren. Pro Zusammenstoß erhaltet ihr eine zwei- bis dreistellige Summe, sodass in kurzer Zeit einiges zusammenkommt, wenn ihr mehrere Parkuhren hintereinander vom Bordstein pflügt.

Outfits richtig zusammenstellen

Hongkong hat viele Qualitäten, doch eine global bewunderte Modeszene gehört nicht unbedingt dazu. Nichtsdestotrotz sind die Straßen der chinesischen Millionenmetropole geradezu gesäumt von Klamottenläden, in denen ihr euch unzählige Outfits zusammenstellen könnt. Diese sehen nicht nur mehr oder weniger schick aus, sondern gewähren Wei verschiedene Boni. Tragt ihr verschiedene Teile einer bestimmten Zusammenstellung, erhaltet ihr zusätzliche Erfahrungspunkte. Besonders empfehlenswert ist ein Bonus für die Cop-Wertung, da diese durch Unfälle, Rempeleien und ähnliche kleinere Straftaten schnell mit Minuspunkten verhagelt wird, was sich durch einen kleinen EP-Boost ausgleichen lässt. Achtet beim Stöbern also nicht nur auf die äußerliche Erscheinung, sondern habt auch immer einen Blick auf die Spezialfähigkeiten. Doch Achtung: Der Bonus wird erst aktiv, wenn Wei alle Teile (im Regelfall Oberteil, Hose und Schuhe) eines bestimmten Sortiments trägt.

Grüne Planen

Anders als im großen Vorbild GTA ist es euch in Sleeping Dogs nicht möglich, auf normalem Wege über Hindernisse hinwegzuspringen. Stattdessen rutscht Wei entweder über Objekte hinweg oder klettert direkt an Wänden empor. Im Laufe des Spiels müsst ihr immer wieder Baugerüste, Vorsprünge oder ähnliche Barrikaden erklimmen. Diese sind im Regelfall mit einer grünen Plane bedeckt, sodass ihr auf einen Blick erkennen könnt, dass es an dieser Stelle Zeit für eine Kletterpartie wird.

Fahrzeug-Service

Seid ihr an einer abgelegenen Stelle gestrandet und wollt euch einen langen Fußmarsch ersparen? Zückt einfach Weis Handy und wählt den Fahrzeug-Service aus der Kontaktliste. Nun bekommt ihr bereits nach wenigen Augenblicken einen fahrbahren Untersatz geliefert. Achtung: Dieser Luxus steht euch nicht überall zur Verfügung! Der Fahrzeuglieferant sollte schon die Möglichkeit haben, euch überhaupt erreichen zu können.

Schnellwahl der Missionen

Wenn ihr den linken Stick drückt, könnt ihr ganz bequem alle derzeit verfügbaren Missionen, Fälle usw. anwählen und euch die Markierung zum jeweiligen Ort anzeigen lassen. Das erspart das manuelle Aufrufen der Karte und verschafft schnell einen Überblick.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: