Electronic Arts und Maxis kündigten mit SimCity: Städte der Zukunft eine Erweiterung zum Aufbauspiel an, die eure Stadt in die Zukunft befördert. Erscheinen soll das Add-on am 14. November, ein Preis ist noch nicht bekannt.

SimCity: Städte der Zukunft - Sci-Fi-Erweiterung in Entwicklung

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSimCity: Städte der Zukunft
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 9/101/10
SimCity wird futuristisch.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und das Wort Zukunft ist hier wörtlich zu nehmen, denn in der Erweiterung könnt ihr eine Sci-Fi-Stadt aufbauen und dabei auf neue Technologien setzen. "Diese gedeihen entweder als Utopie mit sauberen Technologien unter der Schirmherrschaft der Akademie oder sie entwickeln sich zu einer dystopischen Gesellschaft der Kommerzialisierung unter Einfluss des OmegaCo Konzerns", heißt es.

"Wir stellen Technologien bereit, mit denen die Spieler ihre Städte 50 Jahre in die Zukunft versetzen können", so Patrick Buechner, General Manager von Maxis Emeryville.

Darüber hinaus sollen sich die Städte erstmals in der Geschichte von SimCity vertikal errichten lassen, darunter mit mehrteiligen Megatürmen. Neue Regionen, neue Zukunftstechnologien, neue Spezialisierungen und neue Transportmittel werden ebenso versprochen.

Neu ist zum Beispiel die Magnetschwebebahn als Transportmittel, während die Städte mit Energie aus Fusions- oder Wellengeneratoren versorgt werden. In der Industrie werden Drohnen produziert, die den Sims zu Diensten sind.

Neue Technologien lassen sich durch Bildung und Forschung entdecken, die der Verschmutzung der Städte entgegenwirken und die Sims weniger abhängig von natürlichen Ressourcen machen, ihren Alltag von Dienstleistungsdrohnen managen lassen und sie mit grüner Energie versorgen. Zudem wird es eine neue und exklusiv nur in der Erweiterung erhältliche Katastrophe geben.

SimCity: Städte der Zukunft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.