Nicht wenige Spieler, die an den bisherigen Betas von SimCity teilgenommen haben, kritisieren die recht kleinen Städte, die die Kreativität irgendwann ausbremsen.

SimCity - Städte sollen irgendwann größer werden - vielleicht

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 43/451/45
Sind euch die Städte in SimCity zu klein oder genau richtig?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das soll aber nicht immer so bleiben, wie Creative Director Ocean Quigley verriet. Die relativ kleinen Städte sind das Resultat einer Performance-Entscheidung. Das bedeutet, dass man bewusst auf kleinere Städte setzt, damit SimCity auf einem Großteil der Computer läuft.

Sobald die PCs leistunsstärker werden bzw. leistungsfähigere Rechner unter den Spielern weiter verbreitet sind, will man ein Update nachschieben, das größere Städte ermögliche. Dennoch: versprechen könne er im Moment nichts. Zudem dürfte es wohl noch etwas dauern, bis die Dichte an potenteren Rechnern zunimmt - vor allem bei den "Casual-Spielern".

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Electronic Arts kostenpflichtige Städte-DLCs anbieten will, die jeweils knapp 10 Euro kosten. Die lassen sich auch im Laden mit einer Verpackung kaufen, der jedoch bloß ein Download-Code beliegt.

Insgesamt drei Städte-Sets sind geplant, nämlich SimCity: Britisches Stadt-Set, SimCity: Deutsches Stadt-Set sowie SimCity: Französisches Stadt-Set. Die Sets enthalten neben Achievements und Missionen ebenfalls länderspezifische Sehenswürdigkeiten, Fahrzeuge, Häuser und mehr.

SimCity ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.