Maxis will sich künftig dem Thema Modding in SimCity annehmen und eröffnete dazu einen eigenen Bereich im offiziellen Forum, bei dem es um User Generated Content (UGC) geht.

SimCity - Maxis will mit Mod-Unterstützung Kreativität fördern

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSimCity
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 45/461/46
Maxis will in Zukunft Mods erlauben und fragt die Spieler, wie man vorgehen sollte und was sie erwarten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut Maxis wolle man die Krativität der Community fördern, nimmt nun Feedback in diesem Bereich entgegen und diskutiert dies auch mit den Spielern. Erreichen will das Studio eine sichere und stabile Methode, um User Generated Content zu den Spielern zu bringen. Auch wolle man sicherstellen, dass die Inhalte "Integrität" besitzen.

Gleichzeitig wurde ein Entwurf von Regeln für das Modding veröffentlicht, den man gemeinsam mit der Community besprechen und weiterentwickeln wolle. So könne Maxis also disziplinarisch einschreiten, sobald Spieler gegen die Regeln verstoßen.

Mods dürfen das Gameplay oder die Spielerfahrung nicht gefährden, während als Beispiele für UGCs der Austausch von Grafiken genannt wird, wie etwa Gebäude und Fahrzeuge. Zu betonen ist nochmals, dass Regeln (dazu gehören auch die akzeptierten Mods) noch geändert werden könnten - je nachdem, wie der Austausch mit der Community verläuft.

Hierbei stellt man der Community verschiedene Fragen, wie etwa die Art der Mods, die gewünscht werden.

SimCity ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.