Depots und Umschlagszentrum eurer Ressourcen-Stadt sollten Lager für alle benötigten Ressourcen aufstellen und sehr nahe an den Stellen liegen, wo abgebaut und verarbeitet wird. Mindestens zwei brauchen ein Lager für Kistensendungen und sollten einen leichten Zugang zur Autobahn haben.

Baut viele Fahrzeuge bei den Werken und den Depots, damit der Austausch zwischen ihnen gut funktioniert. Durch die Auswahl eines Kraftwerks, das eine eurer Ressourcen verbraucht, macht ihr euch von anderen Städten unabhängig. Über kurz oder lang werdet ihr bei einer Industriestadt sowieso auf ein Kernkraftwerk kommen, da es am meisten Leistung ausspuckt. Bis dahin könnt ihr eure Ressourcen anzapfen und den Rest immer schön exportieren.

Den Gewinn dieser Exporte bekommt ihr monatlich ausgezahlt – egal, wie hoch er täglich ausfällt. Ihr müsst mit dem Geld also länger haushalten. Dafür regnet es aber auch mal 'ne halbe Million und mehr auf einmal. Stimmen die Verkehrswege für Transportfahrzeuge nicht, sahnt ihr weniger Geld ab.

SimCity - Freizeitpark-Set: Entwickler-Walkthrough17 weitere Videos

Diesen Prozess könnt ihr auf die Spitze treiben, nachdem ihr aus euren Ressourcen handfeste Handelswaren herstellt – also durch einen Schmelzofen oder eine Raffinerie. Mit einer Prozessorfabrik verbaut ihr gewonnenes Plastik und Legierungen zu Prozessoren, die ihr teuer auf dem Weltmarkt exportiert. Das geht im kleinen Umfang bereits durch einen Recyclinghof. Um lukrativ zu arbeiten, solltet ihr die Werkstoffe selbst herstellen.

Baut ihr die Prozessorfertigung aus, verkauft viele Chips und baut eine Elektronikzentrale samt Upgrades, so dürft ihr auch weitere Elektronik herstellen, etwa Fernsehgeräte und komplette PCs. Je nach Stadt werdet ihr die ein oder andere Ressource aus einer anderen Stadt beziehen müssen.

Bei Ölprodukten wird neben Plastik auch Treibstoff eine wichtige Geldquelle werden, die sich zwischenzeitlich teuer exportieren lässt. Am wichtigsten ist in allen Fällen ein funktionierender, flüssig laufender Handel und eine hohe Bildungsstufe der Bevölkerung.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: