Nun, da ihr erste Bürger habt, die mit Strom und Wasser zufrieden ihrer Arbeit nachgehen, solltet ihr die abgewinkelte Straße mit Häuserblocks erweitern.

Das Prinzip ist einfach: Ein Häuserblock fasst vier maximal ausgebaute Einzelgebäude, die von oben gesehen ein Quadrat bilden. Da ihr noch nicht sehen könnt, wie groß so ein Block ist, zeichnet das Spiel sie anhand gestrichelter Linien vor und zieht Eckpunkte quasi „magnetisch“ an, wenn ihr den Linien folgt. Diese Linien zeigen die Breite eines Hauses samt nebenliegender Straßen. Nutzt dazu weiterhin die günstigsten Asphaltstraßen!

Wir fassen für unsere Häuserblocks jeweils zwei Hausbreiten zusammen und bilden ein Straßenquadrat, in das vier Häuser passen würden. Zwei mal zwei. Macht am Anfang nicht zu viele Blocks, sondern seht lieber, dass ihr weiterhin die Gebiete voneinander trennt. Im Klartext heißt das: Setzt entweder einen blauen Handelshäuserblock zwischen die grünen Wohnhäuser und die gelben Industriegebiete, oder noch besser: Gebäude, die der Stadt gehören. Denn Händler mögen nicht ganz so empfindlich sein wie Anwohner, aber auch die stören sich manchmal an den Keimen der Industrie. Schulen, Polizeistationen und vieles mehr sind davon nicht betroffen.

SimCity - Guide: Tipps, Hinweise und Kniffe für die perfekte Stadt, effektive Planung und alles, was man rausholen kann

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 45/481/48
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Um effizient arbeiten zu können, solltet ihr später alle geplanten Gebiete für Wohn- und Gewerbegebäude in Form solcher Blocks anlegen. Da ihr viel Platz für Müllentsorgung als auch Abwasseraufbereitung im Industriegebiet benötigt, empfiehlt sich für einen Industrie-Häuserblock allerdings ein Maß von 2 x 3 Häusern statt 2 x 2 wie bei Wohn- und Gewerbegebieten. Versucht eure Straßenblocks einfarbig zu halten und schaut zu, wie weitere Bürger einziehen.

SimCity - Freizeitpark-Set: Entwickler-Walkthrough17 weitere Videos

Rathaus und öffentliche Einrichtungen

Plant eure Straßen gedanklich, aber setzt noch nicht so viel um, denn ihr werdet vom Spiel nach und nach aufgefordert, weitere Einrichtungen zu platzieren. Darunter eine Abwasser-Endrohr, ein Krankenhaus und eine Feuerwehrstation und das Rathaus. Das Abwasser-Endrohr gehört weit weg vom Wohngebiet zu den Industriestätten. Da eure Stadt noch klein ist, braucht ihr euch um den genauen Standpunkt noch keine Sorgen zu machen – das Ding bleibt eh nicht dort, wo es jetzt steht.

Seid bei eurer ersten Klinik und der Feuerwehrstation nicht so nachsichtig – setzt sie nahe an das Zentrum eurer zukünftigen Großstadt und spendiert ihnen einen eigenen 1 x 2 oder 2 x 2 Häuser großen Straßenblock. Und zwar so, dass ihr beim späteren Einsetzen des Gebäudes keine roten Kanten seht. Diese Kanten zeigen die Fläche, auf der ihr Upgrades installiert.

Leuchten sie rot, dann könnt ihr zwar das Hauptgebäude platzieren, habt aber später keinen Platz zum Aufrüsten. Das gilt auch für das Rathaus. Setzt nicht zu weit an den Rand der zukünftigen Großstadt und left es irgendwo zwischen Gewerbe und Wohngebiet in einen eigenen 2 x 2-Block, damit Platz für Upgrades bleibt.

Kredit und Steuern

Eure Einwohnern wie auch Arbeitgeber zahlen stündlich Steuern – siehe Uhr links unten am Bildschirmrand. Da inzwischen das Geld knapp sein dürfte, wird es Zeit für einen Kredit und eine Anpassung der Steuern. Klickt auf die Geldanzeige unten im Menü und wählt im darauffolgenden Bildschirm den Bankkredit über 25.000 Credits. Das bringt euch über die nächsten Bauvorhaben, kostet aber stündlich eine gewisse Rate samt Zinsen.

Packshot zu SimCitySimCityErschienen für PC kaufen: Jetzt kaufen:

Zumindest die Zinsen solltet ihr durch eine Steuererhöhung ausgleichen. Geht zu den Finanzen (im Menü die Geldanzeige) und erhöht den Steuersatz für alle von neun auf zehn Prozent. Da wird keiner meckern. In diesem Stadium der Stadtplanung könnt ihr nicht mehr machen. Später werdet ihr in der Lage sein, die Steuersätze einzelner Bevölkerungsschichten genau anzupassen – ihr werdet sogar Steuern senken. Aber dazu braucht ihr zuerst einen ordentlichen Finanzplan und eine Infrastruktur.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: