Habt ihr euch ein Gebiet ausgesucht? Prima. Da liegt es nackt vor euch, das Einzige, was bereits besteht, ist eine Autobahn-Anbindung. In der Regel ist das eine breite Ein- und Ausfahrt, in seltenen Fällen führt die Autobahn aber auch direkt am Stadtrand vorbei.

Am Anfang habt ihr wenig Geld, aber ihr müsst bereits in die Zukunft planen. Schaut also zuallererst auf die Statistikfilter, die ihr rechts unten im Menü, unter der Planierraupe findet.

Schaut euch die Windkarte an und in welche Richtung der Wind weht. Blaue Pfeile zeigen euch die Richtung an. Schaut nun auf eure Stadtgrenzen. Ihr wollt eure zukünftigen Industriegebiete allesamt dort hinsetzen, wo der Wind deren Abgase aus der Stadt hinausbläst. Da wir zuerst auf Tourismus und Bildung setzen, braucht ihr die Rohstoffkarten noch nicht zu beachten. Solltet ihr aber schon weiter sein und es auf Bodenschätze abgesehen haben, dann plant die unterirdischen Vorkommen ebenfalls als Industriegebiet ein. Das kann die Stadtplanung ganz schön durcheinanderbringen – mehr dazu in späteren Kapiteln.

SimCity - Guide: Tipps, Hinweise und Kniffe für die perfekte Stadt, effektive Planung und alles, was man rausholen kann

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 45/481/48
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zieht nun eine lange, gerade, aber billige Asphaltstraße von der Autobahneinfahrt bis an die Stadtgrenze, wo euer zukünftiges Industriegebiet liegt. Nutzt dazu die einfachste Asphaltvariante. Die ist günstig, weil sie nur eine Spur hat, kann aber später aufgemöbelt werden. Solange dieses neue Örtchen im Dorfstatus bleibt, ist es ratsam, ausschließlich auf diese billigen Straßen zu setzen, da sie viel Geld sparen. Orientiert euch dabei an den eingeblendeten Grundlinien und zieht möglichst keine Kurven.

SimCity - Freizeitpark-Set: Entwickler-Walkthrough17 weitere Videos

Die Straße, die ihr nun gezogen habt, wird später einmal abgerissen und durch eine breite Hauptstraße ersetzt. Legt also keinerlei Baugebiet hier an, sondern winkelt sie nahe der Stadtgrenze rechtwinklig ab und zieht eine weitere Straße. Aber keine lange Straße, sonst wird das Geld knapp. Legt hier Wohngebiete, Gewerbeflächen und Industriegebiete an, und zwar in genau diesem Abstand. Zwischen den Wohnhäusern und den Industriegebieten sollte ein Gewerbegebiet liegen, denn den Händlern macht die Umweltverschmutzung weniger aus als den Anwohnern.

Setzt in euer zukünftiges Industriegebiet auch ein Windkraftwerk, bedenkt aber, dass es später erweitert oder durch größere Kraftwerke ausgetauscht wird. Lasst also ein wenig Platz. Setzt zusätzlich irgendwo ins Wohngebiet einen Wasserturm – er sollte ebenfalls weit weg von der Industrie liegen. Lasst nun ein paar Anwohner einziehen und beobachtet, wie euer Örtchen wächst. Die ersten Grundsteine sind gelegt, jetzt geht es ans Eingemachte!

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: