Der erst vor wenigen Tagen angekündigte Offline-Modus zu SimCity befindet sich bereits seit sechs Monaten in Entwicklung, wie Lead Engineer Simon Fox verriet.

SimCity - Entwicklung des Offline-Modus läuft seit sechs Monaten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 41/451/45
Bald lässt sich SimCity auch offline spielen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Sobald wir fertig sind, haben wir über sechseinhalb Monate damit verbracht, die zentralen Bestandteile zu programmieren, damit es funktioniert. Auch auf eher scheinbar triviale Sachen trifft dies zu, wie etwa die Art und Weise, wie die Städte gespeichert und geladen werden. Damit diese Funktion problemlos funktioniert, mussten wir sie komplett überarbeiten", so Fox.

Letztendlich sei es nicht ganz so einfach und man könne nicht einfach einen Schalter umlegen, damit SimCity mit einem Dummy-Client anstatt der Server kommuniziere. Es stecke viel mehr dahinter, komplette Berechnungen müssen umgeändert werden.

Das in Java vorhandene System musste umgeschrieben und in C++ gebracht werden. Statt auf den Servern nach Informationen zu suchen, musste man erreichen, dass die Daten lokal erstellt werden, vor allem die Informationen zu den Regionen.

Es wurden auch einige Teile des Spiels entfernt, wie etwa Codezeilen für den Multiplayer, darunter in Sachen Handel, Social Features, dem globalen Markt, Ranglisten und Achievements. Die Herausforderung hier war, dass der Multiplayer natürlich weiterhin funktionieren musste.

Derzeit befindet sich der Offline-Modus in einer Alpha und wird finalen Tests unterzogen - "Hardcore-Gamer" aus der Community werden mit einbezogen. Die Offline-Möglichkeit kommt demnächst mit dem Update 10.

SimCity ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.