Silverfall (PC Preview)
von Arnd Rüger

Anhängern gepflegter Action-RPGs wird das Jahr 2006 wohl noch lange als eine Art goldenes Zeitalter in Erinnerung bleiben.

Aktuell dürfen sie sich mit Titan Quest vergnügen und gegen Ende des Jahres werden sich dann noch Loki und Silverfall hinzugesellen. Auf den letztgenannten Titel wollen wir in dieser Vorschau einen genaueren Blick werfen.

Silverfall - Trailer Natur und Technik8 weitere Videos

Gleich zu Beginn des Spiels, überrascht Entwickler Monte Cristo seine Klientel mit einer ungewöhnlichen Idee. Das Intro ist nämlich spielbar. Dort erlebt man den Angriff einer Armee von Untoten (deren Anführer ist ein mutierter Zwerg) auf die Stadt Silverfall. Als Spieler schlüpft man nun in die Rolle eines mächtigen Magiers, der diesen Angriff aufhalten muss.

Allerdings sei schon verraten, so richtig gelingt ihm die Verteidigung nicht. Zwar wird der Zwerg am Ende des Zeitliche segnen, gleiches geschieht aber auch mit unserem Zauberer, der für diesen Kampf seine allerletzten Kräfte mobilisieren musste.

Silverfall - Silbernes Zeitalter für Action-RPG Fans: Nach Titan Quest kommt bald Silverfall!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 107/1171/117
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auch die Stadt Silverfall übersteht den Angriff mehr schlecht als recht. Aber schließlich soll ja auch der Spieler für den Wiederaufbau der einst so prächtigen Metropole sorgen. Die Tatsache, dass man das Intro spielen kann, soll einem zudem einen kleinen Vorgeschmack auf das Spielen eines High-Level-Characters geben. Hintergrundgeschichte und Appetithappen in einem, auf die Idee muss erst mal einer kommen...

Silverfall - Silbernes Zeitalter für Action-RPG Fans: Nach Titan Quest kommt bald Silverfall!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 107/1171/117
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das eigentliche Spiel beginnt, wie für Vertreter dieser Gattung üblich, natürlich erst einmal mit der Charaktererstellung. Hier darf man sich für eine von vier Rassen entscheiden. Mensch, Goblin, Elf oder Troll.

Silverfall - Silbernes Zeitalter für Action-RPG Fans: Nach Titan Quest kommt bald Silverfall!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 107/1171/117
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zwar haben diese auch für ihre Rassen entsprechende Vorteile, diese wirken sich aber mit ansteigendem Level immer weniger aus, so dass die Wahl also in erster Linie vom eigenen Geschmack abhängt.

Verabschieden muss sich der Spieler auch von der üblichen Klassenentwicklung. Zwar kann man z.B. auch hier als 100%iger Kämpfer in die Schlacht ziehen und sich lediglich auf diesen Bereich konzentrieren, wer aber zwischenzeitlich auch mal gerne etwas Magie sprechen lässt, der hat jetzt auch die Möglichkeit sich in diesem Bereich weiterzubilden.

Silverfall - Silbernes Zeitalter für Action-RPG Fans: Nach Titan Quest kommt bald Silverfall!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 107/1171/117
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dadurch will es Monte Cristo erreichen, dass sich fast alle Spielcharaktere voneinander unterscheiden. Insgesamt stehen dem Spieler drei verschiedene Entwicklungsbereiche zur Verfügung: Magie, Kampf und Natur/Technologie.

Je nachdem, in welche Richtung sich der Charakter entwickelt, also ob er lieber auf Mutter Natur setzt bzw. sein Heil in der Technik sucht, gestaltet sich auch der Wiederaufbau der einst so mächtigen Stadt Silverfall. Ob also Silverfall in Wirklichkeit eine blühende Landschaft wird oder doch eher so, wie es sich Altkanzler Helmut Kohl einst ausmalte, es liegt einzig und allein in der Hand des Spielers.

Silverfall - Silbernes Zeitalter für Action-RPG Fans: Nach Titan Quest kommt bald Silverfall!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 107/1171/117
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Aber werfen wir doch mal einen Blick auf das eigentliche Spiel. Dort fällt als erstes die andere Optik auf. Ein wenig erinnert diese an Comicverfilmungen, denn alle Charaktere sind mit einer feinen schwarzen Umrandung versehen. Natürlich hat dieser ungewöhnliche Look auch Vorteile.

So sind die Figuren deutlich besser zu erkennen, ganz gleich auf welchem Untergrund sie sich befinden. Zudem kann diese Umrandung auch als eine Art Aura genutzt werden. Ist ein Charakter z.B. vergiftet worden, wird die Umrandung grün statt schwarz.

Obwohl sich das Spiel noch in einer frühen Entwicklungsphase befindet, kann es grafisch bereits überzeugen.

Silverfall - Silbernes Zeitalter für Action-RPG Fans: Nach Titan Quest kommt bald Silverfall!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 107/1171/117
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Animation der Charaktere ist mit viel Liebe gestaltet worden und auch die Umgebung soll mit allen derzeit üblichen Grafikschnickschnacks ausgestattet werden, so dass also auch Besitzer von High-End-Grafikkarten voll auf ihre Kosten kommen.

Auch sollen in der finalen Version Tag- und Nachtwechsel wie auch Wettereffekte vorhanden sein. Diese waren aber in der uns gezeigten Version noch nicht enthalten.

Spielerisch darf man sich in vielerlei Hinsicht auf klassische Elemente freuen.

Silverfall - Silbernes Zeitalter für Action-RPG Fans: Nach Titan Quest kommt bald Silverfall!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 107/1171/117
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Neben den Hauptquests, welche übrigens alle mit erstklassigen Synchronsprechern vertont werden, soll es noch bis zu 200 Nebenquests geben und natürlich soll die gute alte Itemsammelleidenschaft in Silverfall wieder voll entfacht werden.

Für getötete Monster und erfüllte Quests gibt es dann natürlich auch Erfahrungspunkte, die man nach Gutdünken auf die drei vorhandenen Skilltrees (Magie, Kampf und Natur bzw. Technologie) verteilen kann.

Apropos Kampf. In die Schlacht kann man mit bis zu acht Charakteren ziehen. Ganz witzig ist die Idee, dass diese Charaktere auch untereinander Beziehungen aufbauen können. Das kann selbst soweit gehen, dass sich z.B. eine fesche Elfe in den Spielercharakter verliebt.

Silverfall - Silbernes Zeitalter für Action-RPG Fans: Nach Titan Quest kommt bald Silverfall!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 107/1171/117
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Tja, und wie Liebende so sind, kann es durchaus passieren, dass sich diese in einem schweren Kampf füreinander opfern.

Die verliebte Elfe kann sich also in einer harten Schlacht zwischen den Spielercharakter und das Monster werfen. Gleichgeschlechtliche Liebe wird in Silverfall aber nicht zu finden sein. Diesem brisanten Thema geht Monte Cristo lieber aus dem Weg. Ärgerlich, aber noch sind ja nicht alle Menschen im 21. Jahrhundert angekommen...

Natürlich ist Silverfall ein Titel, der sein eigentliches Potential erst im Multiplayer ausschöpft. Hier sind derzeit zwei verschiedene Modi geplant. Zum einen das klassische PVP und zum anderen der kooperativer Modus.

Silverfall - Silbernes Zeitalter für Action-RPG Fans: Nach Titan Quest kommt bald Silverfall!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 107/1171/117
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ersteindruck
Für einen umfassenden Ersteindruck ist es derzeit eigentlich noch zu früh. Trotzdem kann man festhalten, dass die Richtung, die das Spiel einschlägt, goldrichtig ist. Die Freiheit in der Charakterentwicklung und die faszinierende Welt mit ihrem Kampf zwischen Magie und Technik und letztendlich die altbekannte Itemsammelleidenschaft, dürften sich am Ende als genau die richtige Mischung herausstellen.

Zwar haben die Entwickler noch einen weiten Weg vor sich, für einen Platz auf meiner persönlichen "Haben-Will-Liste" reicht es aber schon jetzt.

Silverfall - Silbernes Zeitalter für Action-RPG Fans: Nach Titan Quest kommt bald Silverfall!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 107/1171/117
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Außerdem interessiert es mich ungemein, was aus den Zwergen geworden ist (sie stehen ja nicht als spielbare Rasse zur Verfügung). Im Spiel selbst machen wir nur Bekanntschaft mit dem mutierten Zwerg aus dem Intro. Was aus seinem Volk geworden ist, ist aber eines der großen Geheimnisse des Spiels.