Hideo Kojima sprach auf der gamescom sein neuestes Projekt Silent Hills an, das kurz vorher noch die Spieler mit einem mysteriösen, spielbaren Teaser namens P.T. (steht für "playable teaser") verwirrte.

Direkt nach der gamescom-Pressekonferenz konnte man sich für die PlayStation 4 diesen spielbaren und düsteren Teaser herunterladen. Es dauerte allerdings nicht lange, bis die Spieler mehr herausfanden und schließlich enthüllte wurde, dass Hideo Kojima gemeinsam mit Regisseur Guillermo del Toro ein brandneues Silent Hill entwickelt. Und das sogar mit Norman Reedus in der Hauptrolle.

Jedenfalls dachte man laut Kojima ursprünglich über ein Spiel nach, mit dem man den Leuten Angst einjagen wollte. Aber das war offenbar nicht genug, denn Silent Hills soll das übertreffen und darauf abzielen, dass sich die Leute so richtig in die Hosen machen.

Er witzelte noch, der Collector's Edition aus diesem Grund ein neues Paar Hosen beilegen zu wollen. Andere Entwickler würden sich bei Horrorspielen häufig eher zurückhalten, da sie befürchten, die Spieler könnten einfach aufhören zu spielen. Aber das gelte nicht für Silent Hills, es soll so schaurig wie möglich werden.

Für Kojima Productions war dieser spielbare Teaser ein Experiment, denn technisch musste man es zurückschrauben, da die Spieler keinen Hinweis darauf haben sollten, dass es mit der Fox Engine laufe. Also habe man den Teaser so angepasst, damit er wie von einem Indie-Entwickler wirke. Letztendlich soll das finale Spiel eine "deutlich höhere Qualität" bieten.

Silent Hills ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.