Unter Survival-Horror-Fans genießt die Silent Hill-Reihe einen besonders guten Ruf. Nirgendswo wird euer Nervenkostüm so schön auf die Probe gestellt, wie in dem nebelverhangenen Gruselstädtchen. Seit Teil 4 gibt es aber erste Kratzer im Lack der Reihe.

Auch der Origins- und Homecoming-Ableger kamen nicht mehr an die Klasse der ersten drei Episoden heran. Was wohl vor allem darin liegt, dass diese nicht mehr bei Konami, sondern bei Climax entstanden sind.

Silent Hill: Shattered Memories - Climax will zweiten Teil entwickeln

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 14/211/21
Trotz schlechter Absätze will Climax einen zweiten Teil entwickeln.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit Silent Hill: Shattered Memories, dem Remake zum ersten Teil, der damals für die Playstation 1 erschien, entwickelten die Jungs von Climax aber einen würdigen Nachfahren des Erstlings. Ganz ohne Kampfsystem und nur mit eurer Taschenlampe bewaffnet, erkundet ihr Silent Hill in der Neuinterpretation. In den USA ist der Titel nun seit einiger Zeit erhältlich und in Europa steht der Release kurz bevor.

Leider waren die Verkaufszahlen in Amerika nicht gerade berauschend. Trotzdem lässt sich Climax nicht entmutigen und geht in die Offensive. Man hätte großes Interesse die Serie fortzuführen, so die Aussage von Sam Barlow, der mit dem Official Nintendo Magazine UK ein Interview hatte.

Weiterhin sagte er, dass Climax ja schon mehrere Silent Hill-Titel entwickelte und er das Gefühl hat, dem neuesten Teil eine eigene Note verliehen zu haben. Man kann gespannt sein, wie sich der Titel in Europa verkauft. Sollten auch hierzulande die Absätze schlecht sein, wird Barlows Traum von einem zweiten Teil, wohl nicht in die Tat umgesetzt werden.

Silent Hill: Shattered Memories ist für PS2, PSP und seit dem 04. März 2010 für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.