Der Film Silent Hill 2 wird sich etwas weiter vom Vorbild der Spiele entfernen, was Fans scheinbar nicht gefällt.

Don Carmody ist nicht nur der Produzent von Resident Evil 4: Afterlife, er war auch für Resident Evil: Apocalypse und den ersten Silent Hill Film tätig. Da die Dreharbeiten von Afterlife jetzt abgeschlossen sind, richten sich die Augen natürlich auf das nächste Projekt, den zweiten Film zu Silent Hill.

In einem Interview wurde er gefragt, inwieweit sich die Filme noch ans Vorbild der Spiele halten.

„Wir wussten schon immer, dass wir die Filme nicht nur für die Spieler machen können. Natürlich riskieren wir damit immer den Zorn der Spieler hervorzurufen, die sehr lautstark sind. Ich habe Silent Hill gemacht und wir planen ein Silent Hill 2 – für das haben wir Hass-Mails bekommen.“

Bisher ist nur sehr wenig zu Silent Hill 2 bekannt, aber er soll etwas verständlicher für normale Kinogänger werden als noch der erste Teil. Carmody hofft, dass man im späten Frühjahr mit den Dreharbeiten beginnen wird.

Resident Evil 4: Afterlife borgt sich hingegen viele Elemente aus dem Spiel Resident Evil 5, was auch der Trailer deutlich zeigt.

Resident Evil: Afterlife - Trailer