Seit der letzten Woche steht fest, dass Regisseur Michael J. Bassett (Solomon Kane) die Regie im kommenden Silent Hill - Revelations übernehmen wird. Und da er nun offiziell an dem Projekt arbeitet, darf er auch darüber reden. Er selbst ist ein großer Fan der 'Silent Hill'-Reihe und war begeistert davon, wie Christophe Gans beim Vorgänger die Atmosphäre und die Stimmung herüberbrachte.

Silent Hill 2: Revelation 3D - Regisseur Bassett spricht über düsteres Sequel

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSilent Hill 2: Revelation 3D
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 21/221/1
Silent Hill: Revelation 3-D kommt natürlich in 3-D.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Er möchte keine großartigen Experimente oder Änderungen eingehen, weshalb er so viele Leute wie möglich in das Team holen will, die bereits am ersten Teil 2006 mitarbeiteten. Bassett verspricht zudem einen sehr düsteren Film, wobei es ihm die komplexe Mythologie und die psychologischen Tricks angetan haben, die man von den Spielen kennt.

Die Fans dürfen sich auch auf ausgearbeitete Charaktere, eine spannende Story und neue sowie bekannte Monster freuen. In die Kinos kommen wird Silent Hill - Revelations 2012.

In der Hauptrolle steht Heather Mason, die gemeinsam mit ihrem Vater seit Jahren auf der Flucht vor dem Bösen ist. An ihrem 18. Geburtstag wird Heather dann von schrecklichen Albträumen geplagt und ihr Vater verschwindet spurlos. Schließlich findet sie heraus, dass sie nicht der Mensch ist, für den sie sich hält. Und genau das führt sie nach Silent Hill.