Mit Sid Meier's Civilization 5: Brave New World kündigte 2K Games das insgesamt zweite Add-on zum Strategietitel Civilization 5 an, das im Sommer für PC und Mac erscheinen wird. Und das bietet unter anderem neue Zivilisationen, Einheiten und Gebäude.

Auch Brave New World fällt wieder umfangreich aus.

Insgesamt neun neue Zivilisationen mit einzigartigen Merkmalen, Einheiten, Gebäuden und Herrschern, wie Kasimir III. von Polen, werden versprochen. Dabei wird es einen neuen Kultursieg geben: ihr müsst eure Kultur auf der Welt verbreiten und dominieren. Hier müssen also durch Künstler, Schriftsteller und Musiker, die sich in Gebäuden wie Museen, Opernhäusern oder der Großen Bibliothek platzieren lassen, Kunstwerke erschaffen werden.

So kann man den Archäologen einsetzen, um die Stätten lang vergangener Schlachten und die Ruinen alter Städte auszugraben und wertvolle Kulturartefakte zu erhalten. Darüber hinaus wird nun noch mehr Wert auf Diplomatie gelegt und Bündnisse von Stadtstaaten sind wichtiger denn je.

Neben acht neuen Wundern, darunter der Parthenon, der Broadway und die Uffizien, darf man sich ebenso auf zwölf neue Szenarien freuen, wo man am Krieg der Nord- und Südstaaten teilnehmen oder sich am Tauziehen um Afrika beteiligen kann.

Hier erlebt man den Amerikanischen Bürgerkrieg aus der Sicht der Unionstruppen oder Konföderierten und zieht von Richmond und Washington aus die Fäden. Im Afrika-Szenario liefern sich die großen Kolonialmächte einen Wettlauf um die Erschließung des Schwarzen Kontinents.

Auch neu sind die internationalen Handelswege, worüber sich die Städte zu internationalen Handelszentren auf dem See- und Landweg entwickeln lassen, um schließlich den Wohlstand des Volkes zu mehren und die eigene Religion, Kultur und wissenschaftlichen Errungenschaften auf der ganzen Welt zu verbreiten.

Sid Meier's Civilization 5: Brave New World ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.