Auch Sid Meiers Studio Firaxis, das im Moment an Sid Meier's Civilization 5 werkelt, muss sich von Mitarbeitern trennen. Wie PR-Chef Markus Wilding von Take-Two gegenüber Kotaku bestätigte, müssen 15 Prozent der Angstellten ihren Arbeitsplatz räumen, da man bei Fireaxis die Entwicklungsressourcen angepasst hat.

Sid Meier's Civilization 5 - 20 Mitarbeiter fliegen bei Firaxis raus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 14/181/18
Künftig arbeiten noch weniger Leute an Civilization 5.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dadurch sollen nicht nur die Kosten reduziert, sondern auch der Entwicklungsprozess entschlackt und die Gesamtleistung des Studios erhöht werden. Die Entwicklung von Civilization 5 soll davon nicht negativ beeinflusst werden. "Ich kann bestätigten, dass man bei Fireaxis die Ressourcen der Entwicklung angepasst hat, um den Produktionsprozess zu rationalisieren, die Kosten zu reduzieren und die Gesamtleistung des Studios zu erhöhen.", so Wilding.

Weiter erklärte er: "Das führt zu einer Reduzierung von 20 Positionen. Diese Reduzierungen werden Firaxis' Fähigkeit, AAA-Spiele inklusive des kommenden Civilization 5 sowie Sid Meier's Civilization Network für Facebook zu entwickeln, nicht beeinflussen."

Betroffen von den Einsparungen im Personal sind die Qualitätssicherung, Programmierer, Animatoren, Designer und Interface-Grafiker.

Sid Meier's Civilization 5 ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.