In einem ausführlichen Interview sprach Designer-Legende Yu Suzuki über seinen Traum von Shenmue 3 und ob er dieses Mal endlich die Trilogie zu einem Ende führen kann.

Shenmue 3 - Yu Suzuki braucht noch etwas mehr Geld, um seine Vision von Shenmue 3 zu realisieren

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 7/91/9
Fans warten seit Jahren auf Shenmue 3
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als Designer-Legende Yu Suzuki auf der E3 2015 gemeinsam mit Sonys Head of Publisher Relations Adam Boyes Shenmue 3 als Kickstarter-Projekt ankündigte, war das zwar zunächst ein kleiner Dämpfer unter den Fans, nichtsdestotrotz brach das Kickstarter-Projekt sofort den Rekord als das Spiel, das am schnellsten die magische Grenze von einer Million durchbrach. Am Ende wurde Shenmue 3 auch das Spiel, das den höchsten Betrag auf Kickstarter einsammeln konnte - satte 6,3 Millionen Dollar. Dennoch ist das für ein Projekt wie Shenmue ein viel zu niedriger Betrag, wie Kritiker anmerken. Und sie haben recht, denn bereits der erste Teil soll laut Suzuki 47 Millionen Dollar in der Produktion gekostet haben, und das Ende der '90er Jahre. Rechnet man die Inflation mit ein, dürfte der Betrag heute sogar höher liegen, wollte man das Spiel heute und übertragen auf heutige Standards entwickeln. Wie soll das also funktionieren?

"Kickstarter ist nicht unsere einzige Quelle. Es gibt auch Finanzierung durch Sony und Shibuya Productions", so Suzuki. "Vor unserer Kickstarter-Kampagne haben wir uns Ziele um verschiedene Budgets gesetzt - wenn wir also nur 6 Millionen Dollar hätten, hätten wir Shenmue 3 anhand dessen kreiert, was für diese 6 Millionen Dollar möglich wäre. Wir versuchen noch immer Gelder aufzutreiben [zum Beispiel über Paypal-Fianzierung]. Je mehr Geld wir haben, desto mehr können wir machen. Selbst wenn wir über nicht ganz so viel Budget verfügen wie bei den vorherigen Spielen, werden wir dieses Spiel dennoch machen."

Mit der momentane Technik könne er das Spiel, das er machen wolle, durchaus realisieren, wenn er "noch ein wenig mehr Geld" bekäme. Suzuki bekräftigte noch einmal, dass Shenmue 3 nicht unbedingt visuell beeindrucken müsse, sondern spielerisch und storytechnisch. Und wie das Spiel werden solle, auch in Sachen Gameplay, das habe sich in all den Jahren nicht geändert, denn er und sein Team hatten die Trilogie komplett durchdacht. Geändert habe sich lediglich die Engine (Unreal Enige 4).

"Shenmue wurde 1999 entwickelt, aber das Spiel war im Japan und China von 1986 angelegt. Eines der Themen, das hauptsächliche Gefühl, das vom Spiel vermittelt wird, ist Nostalgie. Das ist eines der besonderen Qualitäten von Shenmue und die Tatsache, dass es eines der ersten Open-World-Titel war. Dieses Thema der Nostalgie zieht sich durch alle Spiele hindurch. Jeder Ableger hat auch seine eigenen Qualitäten."

Was Suzukis Meinung nach ebenfalls zur Popularität beigetragen habe sei die Abbildung des Alltags in einer fremden Kultur, in einem fremden Land mit einem Detailgrad an Realismus, den man so noch nie zuvor gesehen hatte. "Wenn man es aus der amerikanischen und europäischen Perspektive betrachtet, dann ist es natürlich kein Final Fantasy, aber es ist etwas, das man nicht im Alltagsleben erlebt. Das ist eines der wichtigsten Elemente in Shenmue."

Shenmue 3 - Yu Suzuki braucht noch etwas mehr Geld, um seine Vision von Shenmue 3 zu realisieren

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 7/91/9
Yu Suzuki hat einen Plan für jedes Budget
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Umso überraschender waren die teilweise doch recht fantasy-lastigen Elemente, die in Shenmue 2 hinzukamen. "Als wir Shenmue 2 machten, wussten wir bereits, dass es das letzte Spiel sein würde", eklärt Suzuki. "Also entschieden wir uns dazu, uns mit einem Knall zu verabschieden - aus diesem Grund sind die fantastischen Elemente im Spiel. Zudem existiert sowohl in China als auch in Japan ein starker spiritueller Glauben, ähnlich wie in England mit Stonehenge und den Druiden, wir (glauben daran), dass wir Energie aus Geistern, Bäumen und der Natur gewinnen. Es nennt sich Chi und entspricht Gefühlen und Emotionen. Es ist nicht dasselbe wie mit Feen und Dämonen - es ist mehr eine natürliche, grundlegende Energie. Wir denken darüber nach, dieses Element auch in Shenmue 3 einzuführen."

Dennoch werde Shenmue 3 keinen Abschluss von Ryos Geschichte darstellen. Ursprünglich war Shenmue schließlich auf elf Kapiteln ausgelegt. Shenmue 3 soll voraussichtlich 2017 für PC und PS4 erscheinen.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Shenmue 3 erscheint voraussichtlich 2018 für PC & PS4. Jetzt bei Amazon vorbestellen.