Offenbar hat SEGA die Rechte an der Shenmue-Marke verloren, wie DualShockers berichtet und wie auf der Webseite des United States Patent and Trademark Office zu lesen ist.

Shenmue - SEGA verliert Rechte an Shenmue-Marke

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/35Bild 1/351/35
Ein neues Shenmue von SEGA ist momentan sehr unwahrscheinlich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hier heißt es vereinfacht ausgedrückt, dass SEGA es versäumt hat, eine Art Erklärung für die Weiternutzung einzureichen. Man muss nach einem gewissen Zeitrahmen (nach fünf und sechs sowie noch einmal nach neun und zehn Jahren nach Registrierung) quasi den Beweis oder eine Erklärung vorbringen, dass man die Marke weiterhin nutzen möchte.

Bei der ersten Aufforderung wurde das von SEGA gemacht, doch diesmal ging der Konzern den Schritt nicht. Warum das so ist, darüber lässt sich nur spekulieren. Gut möglich, dass SEGA die Marke einfach fallen lässt, da keinerlei Interesse mehr daran besteht.

Auf der anderen Seite könnte man die Marke damit auch wieder in die Hände von Shenmue-Schöpfer Yu Suzuki fallen lassen wollen. Denn der würde diese gerne wieder in Besitz bringen, um vielleicht ein Kickstarter-Projekt zu Shenmue 3 oder etwas in dieser Art zu starten. Darauf ging er bereits vor gut einem Jahr und auch schon Monate vorher ein.

Selbst Sonys Head of Publisher Relations Adam Boye deutete im vergangenen Jahr Interesse an und meinte, dass man Shenmue gerne auf die PlayStation 4 bringen würde.

Shenmue ist für Classics erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.