Shaq Fu ist wohl eines dieser Spiele aus den Neunzigern, die gerne verschwiegen werden - in gewisser Weise ist der Titel aber auch eine Art "Kult", mehr oder weniger. Doch was kaum jemand für möglich gehalten hat, wird nun bittere Wahrheit: Basketball-Profi Shaquille O'Neal und Entwickler Big Deez Productions arbeiten an einem Sequel.

Das nennt sich Shaq Fu: A Legend Reborn und soll über Crowdfunding finanziert werden. Diesmal wolle man es nicht versauen, betont das Studio. Tatsächlich arbeiteten die Leute hinter dem Unternehmen an erfolgreichen Spielen, wie etwa Halo, Alan Wake oder auch Street Fighter und Final Fantasy. Ob sie diese Qualitäten auf Shaq Fu: A Legend Reborn übertragen können, bleibt abzuwarten.

Da es die Entwickler diesmal nicht vermasseln wollen, würde es auch nur zwei Gemeinsamkeiten zwischen dem neuen Spiel und dem Original geben: einmal den Namen und natürlich O'Neal als Charakter. Man möchte kein schlechtes Spiel abliefern und dafür ein bekanntes Gesicht nutzen, nur damit es sich gut verkaufe.

Shaquille O'Neal wird das Projekt zwar auch finanziell unterstützen, dennoch will man via indiegogo mindestens 450.000 Dollar sammeln. Je nach Spende wird man beispielsweise mit dem Basketball-Star auf seinem eigenen Basketball-Platz in seinem Haus spielen können.

Shaq Fu: A Legend Reborn erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.