Entwickler Loot Drop stellte über Kickstarter ein neues Projekt vor, hinter dem sich ein Old-School-Rollenspiel befindet. Die Köpfe hinter dem Spiel und dem Studio sind John Romero ((Doom, Wolfenstein 3D, Commander Keen), dessen Frau Brenda Brathwaite (Wizardry) sowie Tom Hall (gleiche Titel wie Romero).

Doch wer sein Geld in das Projekt stecken möchte, weiß am Ende nicht so richtig, was einen da genau erwartet - die Beschreibungen sind sehr vage und auch Bildmaterial fehlt noch.

Sollten die 1 Millionen US-Dollar eingenommen werden, dann darf man sich auf eine Spielwelt mit hunderten von Quests, einem rundenbasierten Kampfsystem, Levels, Skills, rekrutierbare NPCs, Gruppen mit bis zu vier Kämpfern, mehrere Enden und mindestens fünf Rassen freuen.

Sollten 1,9 Millionen US-Dollar eingenommen werden, wird das Projekt aufgeteilt und zwei Rollenspiele entstehen - eins wird von Hall und eins von Brathwaite erschaffen. Auch soll es dann unterschiedliche Intros geben und man könne seine Charaktere übernehmen. Ebenfalls wird über einen Super Hardcore Mode nachgedacht, bei dem das Spiel vorbei ist, sobald der Charakter stirbt - eine Speicherfunktion gibt es hier nicht, so dass man also direkt am Stück spielen muss.

Zu diesem Zeitpunkt wurden bereits über 135.000 US-Dollar eingenommen, noch 31 Tage verstreichen. Somit sieht es schonmal sehr gut aus für den potentiellen Finanzierungserfolg.

Natürlich gibt es wieder diverse Boni je nach Höhe des Betrags. Bei 10.000 US-Dollar kommen Romero, Brathwaite und Hall vorbei und überreichen das Spiel. Internationale Backer treffen die Entwickler im Disneyland in Anaheim und erhalten nicht nur das Spiel und die anderen Boni, sondern dürfen ebenfalls einen kompletten Tag dort mit ihnen verbringen.

Beachtet am Ende Markus "Notch" Persson in dem Video, der nicht gezwungen wurde, seine Freude auszudrücken.

Shaker: An Old-School RPG! erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.