Mit Shadow of the Tomb Raider wird die Reboot-Trilogie rund um die junge Lara Croft abgeschlossen. Das Finale hat noch einmal die Aufgabe, die Fans von den Socken zu hauen. Und dafür haben die Entwickler weder Kosten noch Mühen gescheut.

Der erste Trailer zu Shadow of the Tomb Raider:

Shadow of the Tomb Raider - Ankündigungs-Trailer (Cinematic)Ein weiteres Video

Shadow of the Tomb Raider uns andere Triple-A Singleplayer-Games kosten 75 Millionen Dollar bis 100 Millionen Dollar“, so David Anfossi, Chef bei Eidos Montreal gegenüber Gamesindustry. „Und das sind nur die Produktionskosten. Dazu kommen noch knapp 35 Millionen Dollar für Promotionen. Es gibt also einen immensen Druck. Wir können das nicht vermeiden. [...] Wir müssen einige Risiken in kreativer Hinsicht eingehen. Aber am Ende haben wir eine ziemlich gute Vorstellung davon, welche Qualität wir in unseren Händen halten.“

Weniger Risiken mit Online-Spielen

Im Interview geht Anfossi auch darauf ein, dass Eidos Nachforschungen anstellt, wie sich Online-Komponenten weiter ausbauen lassen. Dabei betont er, dass "online" nicht immer gleich mit einem Multiplayer gleichzusetzen ist. Es könnte laut ihm eine Singleplayer-Erfahrung sein, die auch online stattfindet. Das naheliegendste Beispiel wäre wohl das Episodenspiel Hitman. Ob dies auch in Zukunft eine Option für die Macher von Tomb Raider ist, um die Kosten und Riskien zu minimieren?

Shadow of the Tomb Raider erscheint am 14. September 2018 für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.