Die Arbeiten am geistigen 'Eternal Darkness'-Nachfolger Shadow of the Eternals wurden eingestellt, wie Denis Dyack von Entwickler Precursor Games im Forum schreibt.

Die Entscheidung traf man laut Dyack schweren Herzens, viele Mitarbeiter werden sich nun auch eine Auszeit nehmen. Dabei betont er nochmals, dass Shadow of the Eternals über ein Jahr lang zu 100 Prozent selbst finanziert wurde.

Und auch wenn man bislang nicht erfolgreich damit war, so habe man viele Freunde gewinnen und hoffentlich jenen einen Nutzen einbringen können, die involviert waren. Man bereue jedenfalls nichts.

Darüber hinaus sei man sehr glücklich mit dem, was man erreicht habe, und man wurde von der Community-Unterstützung regelrecht umgehauen. Gänzlich vor dem Aus steht das Projekt damit aber nicht, eines Tages soll die Entwicklung weitergehen. Man müsse dem nun eine Pause geben, um später dann damit weiterzumachen, sobald die Zeit reif dafür ist.

Das Studio versuchte in den letzten Monaten immer wieder über mehrere Crowdfunding-Kampagnen Geld einzunehmen, doch schon bei der ersten war abzusehen, dass zu hohe Ziele gesteckt wurden. Am Anfang wollte man das Spiel im sehr kostspieligen Episodenformat herausbringen, am Ende dann reduzierte man dies stark auf eine Vollversion mit einem Umfang von acht bis zehn Stunden Spielzeit.

Shadow of the Eternals erscheint demnächst für PC & Wii U. Jetzt bei Amazon vorbestellen.