Sega hat offiziell die Schließung der Sega Studios San Francisco angekündigt. Das Entwickler-Team war zuständig für das Iron Man Spiel zum Film, sowie Golden Axe Beast Rider.

SEGA - Schließung des Iron Man-, Golden Axe-Entwicklers

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 5/81/8
Iron Man 2 war das letzte Projekt und soll am 30. April erscheinen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Sega of America ist traurig, die Schließung der Sega Studios San Francisco zu verkünden. Es ist ein enorm talentiertes Studio und wir wünschen den Mitarbeitern das Beste für ihre zukünftigen Aufgaben.“

„Sega wird auch weiterhin externe Entwicklungsmöglichkeiten auf der ganzen Welt verfolgen und die renommierte Sega Marke weiter auszubauen.“

Die Sega Studios San Francisco hießen vor der Übernahme noch Secret Level und arbeiteten an Portierungen und Tools für andere Entwickler. Iron Man und Golden Axe Beast Rider waren ihre ersten eigenständigen Projekte.

Das letzte Projekt ist nun Iron Man 2, welches zeitnah mit dem Film erscheinen wird. Das Spiel wurde bereits vor der Schließung fertiggestellt und wird noch von Sega veröffentlicht.

Iron Man konnte nicht unbedingt überzeugen und auch Golden Axe Beast Rider blieb hinter den Erwartungen zurück. Das bestätigte kürzlich auch Sega selbst und will nur noch dann alte Marken neu auflegen, wenn man sicherstellen kann, dass die Qualität hoch genug ist.