Mega Drive, Saturn und die Dreamcast werden schon bald wieder gekauft werden können. Allerdings nicht in der bekannten Form, sondern irgendwie anders - und für den Schreibtisch.

SEGA - Mega Drive, Saturn und Dreamcast kehren zurück... nur irgendwie anders

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSEGA
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 5/61/6
Schick sehen sie ja irgendwie aus, kosten aber auch eine Menge Geld.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn SEGA arbeitet mit Enterbrain zusammen, um Notebooks ganz im Design der kultigen Konsolen herauszubringen. Zumindest was Farben und Schriftzug betrifft. Und das sieht gar nicht mal so schlecht aus, sogar ein Notebook in Blau und mit SEGA-Schriftzug wird es geben. Für Fans mit Sicherheit eine Überlegung wert.

Jedes Gerät ist in vier verschiedenen Leistungsklassen erhältlich, wobei das Einsteiger- bzw. Light-Modell bei 1.069 Dollar liegt. Das Standard-Modell liegt bei 1.406 Dollar, das nächsthöhere Gerät bei 1.744 Dollar und das Premium-Modell bei satten 2.081 Dollar.

Jedes der Geräte kommt nicht nur äußerlich in einem entsprechenden Design daher, sondern verfügt ebenso über ein passendes Wallpaper, Sounds und Icons. Pläne, die Modelle außerhalb Japans anzubieten, gibt es im Moment nicht. Vielleicht ist dies sogar der Anfang einer größeren Produktpalette rund um die kultigen Konsolen.