Segas Dreamcast gehört mit zu den beliebtesten und kultigsten Heimkonsolen, doch trotzdem schaffte es der japanische Konzern damit nicht gegen die Konkurrenz anzukommen und beendete 2001 schließlich das Geschäft als Hardwarehersteller. Auf der Dreamcast gab es viele Spiele, die mittlerweile Kult sind, wie etwa Shenmue, Skies of Arcadia, Jet Set Radio oder Phantasy Star Online.

SEGA - Japaner planen Dreamcast-Remakes

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSEGA
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 5/61/6
Die Dreamcast war eine der ersten Konsolen, die Multiplayer über die Internetverbindung erlaubte.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Segas Präsident Mike Hayes erklärte in einem Interview gegenüber dem Magazin Kotaku, dass Pläne für Dreamcast-Remakes existieren. Im Moment gilt es aber technische Probleme und Komplikationen bei Lizenzen zu meistern.

"Ich kann leider keine Details nennen. Allerdings kann sich sagen, dass es viele technische Probleme und aber auch Lizenz-Probleme zu meistern gilt. Aber wir sind sehr fixiert darauf, Dreamcast-Spiele unter die Spieler zu zu mischen, so wie wir es bei den Genesis / Mega Drive-Titeln gemacht haben. Genau das wollen wir in Angriff nehmen, was aber eine sehr harte Arbeit ist. Ich hoffe, dass wir mit den Arbeiten in Kürze beginnen können.", so Mike Hayes.

Vor allem die Shenmue-Reihe könnte neu aufgesetzt werden, da die Schreie der Fans nach neuem Futter immer lauter werden.