Seit gestern Abend ist Section 8: Prejudice auch auf dem PC erhältlich, passend dazu hat Entwickler TimeGate Studios eine Community-Herausforderung gestartet. Bei insgesamt 10 Millionen Ingame-Kills wird ein neuer Spielmodus freigeschaltet.

Section 8: Prejudice - Neuer Spielmodus freischaltbar, PC-Version erhältlich

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 19/261/26
Der futuristische Shooter soll auch weiterhin neue Inhalte bekommen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und allzu lange wird es wohl nicht mehr dauern, denn der Counter auf der offiziellen Webseite steht bereits bei über sieben Millionen Kills. Als Belohnung gibt es dann den Assault-Spielmodus, bei dem ein Team so schnell wie möglich alle Kontrollpunkte einnehmen muss, während das andere Team versucht, genau das zu verhindern. Nach einer Runde werden die Rollen schließlich getauscht.

Die PC-Version von Section 8: Prejudice kann für 12,99 Euro über Steam, Games for Windows Marketplace, Direct2Drive und Impulse gekauft werden. Zu den Besonderheiten zählt die Unterstützung von Nvidias 3D Vision und bereits vorgefertigte Profile für das LCD-Panel der Logitech G15 und G19 Tastaturen.

Hier noch die minimalen Systemanforderungen:

Betriebssystem: Windows XP/Windows Vista/Windows 7
Prozessor: Intel 3.0 GHz (Single Core), 2.0 GHz (Dual Core), oder AMD Athlon XP3200+
Speicher: 2 GB RAM
Grafik: NVIDIA GeForce 7800 oder ATI Radeon X1900 (NVIDIA GeForce GTX 460 oder besser empfohlen)
DirectX: DirectX 9.0
Festplatte: 5.5 GB frei
Sound: DirectX 9.0 kompatible Soundkarte

Section 8: Prejudice ist für Xbox 360, seit dem 05. Mai 2011 für PC und seit dem 27. Juli 2011 für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.