Rennspiele gibt es wie Sand am Meer, doch wer ein paar Runden mit dem Motorrad drehen möchte, dem stehen kaum Spiele zur Wahl. Mit SBK 08 World Championship erwartet uns nun eine waschechte Motorradsimulation – ob der Titel die hohe Qualität aktueller Rennspiele wie Race Driver: GRID oder Forza Motorsport 2 erreicht, verraten wir im Test.

Thema des Spiels ist, wie schon bei den Vorgängern, die Superbike WM, die im Jahre 1988 eingeführt wurde und seitdem ein wenig im Schatten der Moto-GP-Serie steht. Superbikes sind Straßenmotorräder, die mit einem Hubraum von rund 1000 Kubikzentimetern über die Rennstrecke jagen und dabei Geschwindigkeiten von etwa 300 Km/h erreichen. Dank entsprechender Lizenz stehen euch im Spiel die Teams und Originalkurse der WM zur Verfügung, so dass ihr die komplette WM am heimischen Bildschirm nachspielen könnt.

SBK-08 Superbike World Championship - Trailer: E3 2008

Immer dann wenn Rennsportserien thematisiert werden, wenden sich Arcadespieler bereits ab. Auch in diesem Fall kommen Fans der schnellen Rennrunde zwischendurch kaum auf ihre Kosten. Das liegt vor allem an der recht sterilen Darstellung des Renngeschehens und den überaus nüchternen Originalkursen.

SBK-08 Superbike World Championship - Ein Spiel, zwei Räder, 300 Km/h - volle Dröhnung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 50/551/55
Ein großes Fahrerfeld und detaillierte Bikes dominieren die Präsentation.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Während die Motorräder und Fahrer noch eine gute Figur machen, fällt der Detailgrad abseits der Strecke deutlich ab. Bis auf wenig detaillierte Tribünen und Kiesbetten gibt es am Streckenrand nahezu nichts zu sehen. Eine Ausnahme bilden die Grid Girls, die den Fahrern vor dem Rennstart zur Seite stehen.

Von Arcade bis Extrem – Steuerung für jeden Geschmack!

Gelungen sind dagegen die Wettereffekte, die speziell bei Regen groß auftrumpfen. Bei deutlich eingeschränkter Sicht verlaufen Regentropfen der Geschwindigkeit entsprechend auf eurem Visier, während der Streckenbelag warnend reflektiert. Ebenfalls sehenswert sind die Animationen der Fahrer, die sich realistisch in die Kurven legen und sich je nach aktueller Gewichtsverteilung sichtbar nach vorne oder hinten neigen. Schaut ihr euch per Knopfdruck um, wird das ebenfalls durch die entsprechende Bewegung eures Rennprofis quittiert.

SBK-08 Superbike World Championship - Ein Spiel, zwei Räder, 300 Km/h - volle Dröhnung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 50/551/55
Die Bikes sind allesamt sehr detailliert, die Fahrer überzeugen mit weichen Animationen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Gegensatz zur nüchternen Präsentation sorgt die Steuerung dafür, dass wirklich jeder Spielertyp auf seine Kosten kommt. In der Standardeinstellung werden Fahrfehler großzügig verziehen. Hier dürft ihr auch ruhig mal vom Asphalt abkommen und auf dem Kiesbett oder dem Rasen Gasgeben, ohne dass ihr euch dabei ungewollt von eurem Bike schwingt. Zahlreiche Ansichten, die euch das Geschehen wahlweise aus der Verfolger- oder aus verschiedenen Egoperspektiven erleben lassen, decken jeden Geschmack ab.

Erfahrene Fahrer schrauben den Realitätsgrad über „realistisch“ bis hin zu „extrem“ hoch und klemmen sich direkt hinter das Steuer. Was ihr dann erlebt, erfordert höchste Konzentration und echtes fahrerisches Können. Die Lenkung erscheint sehr glaubhaft und wird per Analogstick kontrolliert. Vorder- und Hinterradbremsen werden über separate Schalter bedient, wobei ihr dem hohen Realitätsgrad mit sehr behutsamen Bremsmanövern Tribut zollen solltet.

SBK-08 Superbike World Championship - Ein Spiel, zwei Räder, 300 Km/h - volle Dröhnung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 50/551/55
Schöne Wettereffekte lenken von der Streckentristesse ab.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine unbedachte Gewichtsverteilung in Kombination mit undosiertem Gasgeben reicht häufig schon aus, um euren Piloten aus dem Sattel zu werfen. Schießt ihr sogar über die Kurbs hinaus, ist äußerste Vorsicht gefragt. Bei schweren Stürzen kann sich euer Fahrer verletzen, worauf das Rennen sofort beendet ist.

Mehr als nur Standardkost

Neben einem Tutorial, das Einsteiger mit der Beherrschung der Bikes vertraut macht, bietet das Spiel Einzelrennen, Zeitfahren, Rennwochenenden und eine komplette Meisterschaft. Bei sämtlichen Rennen könnt ihr die Rennlänge frei bestimmen – Profis dürfen auf Wunsch auch an Wettbewerben mit authentischer Distanz teilnehmen.

SBK-08 Superbike World Championship - Ein Spiel, zwei Räder, 300 Km/h - volle Dröhnung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 50/551/55
Dank SBK-Lizenz sehen Strecken, Bikes und Rennanzüge sehr authentisch aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Einen langfristig motivierenden Karrieremodus sucht ihr leider vergeblich. Dafür könnt ihr euch einigen Herausforderungen stellen, in denen ihr bestimmte Fahrmanöver zeigen und Szenarien erfolgreich abschließen müsst. So steigt ihr beispielsweise in die Schlussphase eines Rennens ein und müsst euch auf der Zielgeraden gegen einen hartnäckigen Konkurrenten behaupten.

Wie es sich für eine ernsthafte Rennsimulation gehört, dürft ihr vor jedem Training, jeder Qualifikation und jedem Rennen ausgiebig an eurem Superbike schrauben. Dabei lassen sich unzählige Einstellungen vornehmen, die euch womöglich dazu verhelfen, die entscheidenden Hundertstelsekunden herauszuholen und somit beispielsweise in der Qualifikation die Pole Position zu erreichen.

Gelungene Motorradsimulation für Profis! Die nüchterne Präsentation und eine eher langweilig agierende KI schmälern den Spielspaß.Fazit lesen

Telemetriedaten helfen euch dabei, Schwachstellen zu finden, die ihr durch ein optimiertes Setup ausmerzen könnt. Damit ihr euch von der Vielfalt der Einstellungsmöglichkeiten nicht erschlagen fühlt, könnt ihr jederzeit einen Mechaniker konsultieren, der euch mit hilfreichen Tipps und Standardsetups zur Seite steht.

SBK-08 Superbike World Championship - Ein Spiel, zwei Räder, 300 Km/h - volle Dröhnung!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 50/551/55
Schöne Wettereffekte lenken von der Streckentristesse ab.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Abgerundet wird das Spiel durch einen Onlinemodus, bei dem ihr an Rennen mit bis zu acht Fahrern teilnehmen könnt. Auf einen Splitscreenmodus wurde dagegen komplett verzichtet. Wer gegen menschliche Kontrahenten antreten möchte, kommt also nicht um eine Xbox Live! Mitgliedschaft herum. Angesichts der eher langweilig agierenden KI, die völlig unbeeindruckt vom Rest des Fahrerfeldes stur ihre Runden dreht, stellen die Onlinerennen eine sehr willkommene Abwechslung dar.