Jede der einzelnen Folgen ist selbst bei gemütlichem Spiel in raschen zwei Stunden runtergedaddelt. Für den Preis von 30 Euro bekommt man so eine kurzweilige Abendunterhaltung für sechs Tage. Das Konzept dürfte vor allem den Gelegenheitszockern sehr entgegenkommen: Kleine Happen, gut verdaulich, bei leichtem bis mittlerem Schwierigkeitsgrad, nie frustrierend, immer zum Schmunzeln, manchmal zum schallenden Lachen.

Für Freude am Spiel sind meines Erachtens allerdings Englischkenntnisse zwingend notwendig. Zwar finden sich auf der DVD jeweils eine italienische, französische, spanische, deutsche und englische Installationsversion. Die deutsche nervt jedoch wie Hacke. Weder ist die elaborierte Sprache der kuriosen Dialoge auch nur annähernd treffend übersetzt, noch können die Synchronstimmen mit den »Originalsprechern« mithalten.

Sam & Max: Season 1 ist für PC und seit dem 24. April 2008 für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.

Pro

  • Preiswert
  • Niedlich
  • Originelle Settings
  • Leichte aber witzige Rätsel
  • Viele Tipps, dadurch nie frustrierend

Contra

  • Episoden jeweils arg kurz
  • Fiese deutsche Übersetzung
  • Mitunter elendiges Rumgerenne

Grafik

Manch ein Fan hätte knuffige Zeichentrickgrafik lieber gesehen. Aber TellTale Games zerrt Sam & Max schreiend und kreischend ins 3D-Zeitalter. Selbst wenn hierbei ein wenig Charme auf der Strecke bleibt, reicht er für Veteranen aus.

Sound

Miese Sprachausgabe im Deutschen, eine hervorragende im Englischen. Glücklicherweise sind auf der DVD alle Sprachversionen enthalten. Da die generelle Übersetzung von eher mäßiger Qualität ist, sollten Zocker ohne Englischkenntnisse den Kauf überdenken.

Gameplay

Hier gibt es wenig zu sagen, außer: Point and Click reduziert auf das blanke Minimum. Die linke Maustaste nimmt auf, untersucht oder benutzt Objekte - je nach Vorgabe der Programmierer. Das gestaltet das Puzzlen bisweilen sehr einfach.