Saints Row: The Third - Infos

Saints Row: The Third orientiert sich ebenso wie seine Vorgänger an Grand Theft Auto und bietet neben jede Menge Action auch eine freibegehbare Welt. Dort kann der Spieler das anstellen, was immer er machen möchte, egal ob einen Spaziergang am Wasser, Autos klauen oder irgendwelche Fieslinge verprügeln. Und wenn ihr "Fieslinge" lest, sind "unschuldige Passanten" ebenso gemeint. Ihr könnt wirklich tun und lassen, was ihr wollt.

Volition Inc. gibt euch bereits zu Beginn des Spieles wirklich abgefahrene Waffen in die Hand, da Saints Row: The Third das Sandbox Prinzip auf ein neues Level heben will. Frei nach der Devise: Es macht mehr Spaß, wenn man schon von Anfang an Luftschläge zur Verfügung hat und für komplettes Chaos sorgen kann. Ganz ohne langes Freispielen von diversen Gegenständen.

Luftschläge in einem Gangster-Spiel? Ja, Volition implementiert tatsächlich vollkommen bescheuerte Gimmicks und Waffen. Der Humor der Serie ist schließlich das Markenzeichen von Saints Row und soll auch im aktuellen Teil gründlichst zur Geltung kommen. Mit diesen Features soll sicher gestellt werden, dass euch mit Saints Row: The Third ein spaßiges Open-World Spiel erwartet, in dem ihr euch mal so richtig austoben könnt.

Entwickler Volition verspricht eine Grafik die nicht nur das Niveau eines Grand Theft Auto 4 hat, sondern es auch überflügelt.

Saints Row: The Third - Bloodsucker-DLC-Trailer

Tipps, Tricks & Guides zu Saints Row: The Third