Der finanziell angeschlagene Publisher THQ hatte erst vor kurzem für Furore gesorgt, nachdem bekannt wurde, dass Humble Bundle zusammen mit THQ ihr erstes Mainstream-Bundle anbieten würde.

Saints Row: The Third - Saints Row: The Third hat sich 5,5 Millionen Mal verkauft

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/41Bild 79/1191/119
Saints Row im Höhenflug
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch das hochwertige Bundle, welches bis zum Schluss insgesamt sieben Spiele, drei DLCs und fünf Soundtracks beinhaltete, konnte vollends überzeugen und wurde insgesamt 885359 Mal verkauft und nahm knapp 5,1 Millionen Dollar ein. Wieviel davon an THQ ging, ist zwar nicht bekannt, aber für den schwer angeschlagenen Publisher dürfte diese Finanzspritze durchaus hilfreich gewesen sein. Nicht zuletzt auch durch die kostenlose Vergabe von Metro 2033 über Facebook, dürfte man sich kostenlose Werbung und vielleicht den ein oder anderen Käufer für den kommenden Nachfolger Metro: Last Light gesichert haben.

Besonderes Leckerbissen für Leute, die mehr als den Durchschnittspreis zahlten, war eindeutig Saints Row: The Third. Doch nun hat THQ-Präsident Jason Rubin per Twitter mitgeteilt, dass sich Saints Row: The Third auch schon vor dem Humble THQ Bundle regem Interesse seitens der Käufer erfreuen konnte.

So verkaufte sich Saints Row: The Third insgesamt 5,5 Millionen Mal. Die Zahl dürfte nun etwas höher ausfallen. Eine beachtliche Leistung für eine Spielereihe, die ansonsten im Schatten anderer Titel wie GTA steht.

Für all diejenigen, die erst mit dem Humble THQ Bundle Blut geleckt haben - Saints Row 4 ist bereits in Entwicklung.

Jason Rubins Twittereintrag: "5,5 Millionen Leute (Vor dem Humble Bundle) können sich nicht irren. Saints Row ist der Hit, den niemand bemerkt hat."

Saints Row: The Third ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.