Sollte es mit der Reihe jemals nach Saints Row 4 weitergehen, so werde man laut Design Director Scott Phillips wohl in eine andere Richtung einschlagen.

Saints Row 4 - Nachfolger könnten in eine andere Richtung gehen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSaints Row 4
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 17/181/18
So viel steht schon einmal fest: Saints Row 4 wird wieder durchgeknallt werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gegenüber GameReactor blickte er auf die Zeit vor Saints Row: The Third zurück: "Ich erinnere mich, den Leuten gesagt zu haben: 'Ich weiß nicht, wie wir das [Saints Row 3] überbieten sollen. Wir haben eine Mission auf dem Mars, einen Heli-Träger, wir haben Zombies. Wohin sollen wir also noch gehen?'"

Die Entwickler nahmen sich Urlaub und kamen dann mit frischen Ideen zurück: Superkräfte. Über Superkräfte in Saints Row habe man bereits immer gesprochen: "Wäre es nicht super, so schnell wie ein Auto zu laufen, so hoch wie ein Gebäude zu springen und jemanden mit den eigenen Gedanken durch die Stadt zu werfen?"

Von da an soll es fast wie von selbst gelaufen sein. Der Kampf gegen die Aliens ergab sich, weil die Entwickler einen angemessenen Gegner brauchten. Und dass man dann auch noch der US-Präsident ist, sei der nächste logische Schritt gewesen.

Phillips zufolge sei die Mentalität des Studios, immer wieder etwas Neues zu bieten und das Alte vor allem zu überbieten.

Weiter sagte er: "Wir sehen Saints Row 4 definitiv als eine Art Ende der Saga des Charakters und der Saints in ihrer jetzigen Form an. Sollte es also jemals weitere Saints Rows geben - und wir hoffen immer, dass genügend Fans für solche Spiele existieren -, dann werden sie wahrscheinlich eine andere Richtung einschlagen."

Saints Row 4 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.