Keen Games' ehemaliger Junior Game Designer Sascha Wagentrotz hat sich über Steam bei den Spielern für die Mogelpackung entschuldigt, die sich Sacred 3 nennt. Das sei in erster Linie der Marketing-Abteilung von Deep Silver zuzuschreiben.

Sacred 3 - Designer entschuldigt sich für das 'Sacred 3'-Fiasko

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 21/281/28
TGFKAS3 - The Game Formerly Known As Sacred 3
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schon Heiner Gumprechts Vorschau brachte es auf den Punkt, "Nein." Ja, also, nein, das Spiel, das sich hier als Sacred 3 ausgibt, hat seinen Titel keineswegs verdient. Aus dem einstigen Action-RPG ist ein reines Hack 'n Slay geworden. Wäre an sich sicher auch gar nicht verkehrt, wenn das Ganze nicht Sacred 3 heißen würde. So nahm Publisher Deep Silver allen Anschein nach in Kauf, dass viele Sacred-Fans maßlos enttäuscht werden.

Die Wut der Fans bekam natürlich auch Entwickler Keen Games zu spüren. Nun meldete sich der ehemalige Junior Game Designer Sascha Wagentrotz über Steam zu Wort und entschuldigte sich bei der Community für das Fiasko. Er sei dem Team im Mai 2013 beigetreten, kam also dazu, als sich das Spiel bereits mitten in der Entwicklung befand. Seine Haupttätigkeit bestand im Design, vor allem was die Umsetzung der Gegner und Bosse betraf.

"Es tut mir leid für die beinharten Sacred-Fans, die nicht das Spiel erhalten haben, das sie wollten", so Wagentrotz. "[,,,] Als Entwickler habe ich viel von der Wut gegenüber meinem ehemaligen Arbeitgeber Keen Games mitbekommen, dass sie das Franchise (mit Absicht) zerstört hätten."

So dürfe man aber auch nicht die Möglichkeiten eines Entwicklers überschätzen, der sich schließlich den Vertragsbedingungen eines Publishers beugen müsse. So sei es in der Tat die Marketing-Abteilung Deep Silvers gewesen, die als einzige die Möglichkeit besaß, die Richtung der Reihe zu ändern, dem Entwickler selbst waren die Hände gebunden.

Als kleine Entschädigung stellte Wagentrotz seinen Steamkey zu Sacred 3 zur freien Verfügung. Wagentrotz hat sich mittlerweile mit einigen Kollegen von Keen Games zusammengetan und arbeitet mit ihnen in einem neugegründeten Studio an einem neuen Projekt.

Sacred 3 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.