Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Sacred 2 - Fallen Angel verschiebt sich ganz offiziell bis September 2008. Was viele bisher nur vermuteten, bestätigte Ascaron nun im eigenen Forum. Der zweite Paukenschlag: Der bisherige Publisher Take 2 räumt das Feld, ab sofort kümmert sich Koch Media / Deep Silver um das ambitionierte Action-Rollenspiel.

Es bewegt sich einiges in Ancaria. Doch Warum die Verschiebung? Wieso ein Wechsel des Publishers? Wir wollten's genauer wissen: Um Licht ins Dunkel der undurchsichtigen Infohäppchen bringen, stand uns Torsten Meier, Public Relations Manager bei Ascaron, Rede und Antwort.

Sacred 2 - Fallen Angel - PS3 Trailer44 weitere Videos

gamona: Hi Torsten. Im offiziellen Forum habt Ihr bekannt gegeben, dass sich „Sacred 2: Fallen Angel“ auf September verschiebt. Wieso habt ihr euch zu diesem Schritt entschieden? Welche Vorteile erhalten die Spieler und Fans durch die Verschiebung? Nutzt Ihr die Zeit, um neue Inhalte oder Features einzubauen?

Sacred 2 - Fallen Angel - Licht im Dunkel: Wir haben die ersten Infos zu Verschiebung und Publisher-Wechsel.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 541/5461/546
Die schneidige Dame wird sich noch gedulden müssen: Frühestens im September beginnt die Monsterhatz.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Torsten Meier: Wir wollen dem Spiel einfach mehr Zeit geben. Der Titel wurde und wird stark nachgefragt und wir wollen ein optimales Produkt auf den Markt bringen. „Sacred 2 – Fallen Angel“ ist schon ein sehr großes Projekt und gerade die Bereiche Multiplayer und Balancing nehmen mehr Zeit in Anspruch. Ohne die Zustimmung unseres Partners Koch Media sowie allen anderen involvierten Parteien, wäre dies natürlich nicht möglich gewesen. Diese Entscheidung war sehr wichtig, denn so können wir alle Ideen so umsetzen wie es ursprünglich geplant war. Wir werden einen ausgiebigen Beta-Test durchführen. Wann dieser beginnen wird, werden wir bald bekannt geben.

gamona: An was arbeiten die Designer bei Ascaron im Moment? Was würdest du schätzen, zu wie viel Prozent das Spiel bereits fertig ist? Welche großen Aufgaben stehen in nächster Zeit noch an?

Torsten Meier: Die Welt füllt sich nun mit Leben. Die NSC`s sowie die KI werden gerade abgestimmt und die letzten Zonen fertig gestellt. Parallel dazu, läuft die Charakterprogrammierung normal weiter. Wir sind bei etwa 85 Prozent, wobei das nur grob geschätzt werden kann. Es gibt sicherlich noch einige größere Aufgaben wie zum Beispiel die Implementierung der Items und die Fertigstellung der Droplogik und natürlich ein ausgiebiges Balancing.

Packshot zu Sacred 2 - Fallen AngelSacred 2 - Fallen AngelErschienen für PC, PS3 und Xbox 360 kaufen: Jetzt kaufen:

gamona: Seit unserem letzten Besuch bei Ascaron ist einige Zeit vergangen. Seitdem habt ihr nur wenige neue Informationen über das Spiel veröffentlicht. Wann dürfen wir mit der nächsten großen Enthüllung rechnen? Gibt es etwas, das du unseren Lesern schon jetzt verraten kannst?

Sacred 2 - Fallen Angel - Licht im Dunkel: Wir haben die ersten Infos zu Verschiebung und Publisher-Wechsel.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 541/5461/546
Neue Infos? Frühestens im Januar des kommenden Jahres.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Torsten Meier: Leider kann ich heute kein Weihnachtsgeschenk machen. Momentan wird in unserem Forum ausgiebig über noch nicht bekannte Epic Mounts und Easter Eggs diskutiert. Unsere Fans werden sich im Januar über weitere Informationen freuen können. Die kommende News wird viele Spekulationen beenden und sicherlich sehr positiv aufgenommen werden. Ich kann nur soviel verraten: Wir nehmen Stellung zu einem nicht unwesentlichen Teil des Multiplayer-/Onlinemodus.

gamona: Sacred 2 dürfte eines der teuersten je in Deutschland produzierten Spiele werden. Wie wollt Ihr diese ganze Kohle wieder reinkriegen – auch angesichts vieler Rollenspiel-Flops wie „Legend“ in letzter Zeit? Wofür braucht ihr so viel Geld? Dürfen wir erwarten, jeden Cent davon nachher auf unseren Bildschirmen wiederzufinden?

Torsten Meier: „Sacred 2 – Fallen Angel“ ist in der Tat das größte Projekt was wir als Unternehmen je auf die Beine gestellt haben und das größte Projekt in diesem Genre generell. Wir haben eine eigene leistungsstarke Engine entwickelt und die Programmierer sind dabei etwas Außergewöhnliches zu schaffen. Unsere Spielwelt ist sehr umfangreich und die besten externen Studios arbeiten für uns. Ein solches Projekt kostet natürlich viel Geld. Es ist aber kein Feature geplant, wo wir den Preis für eine spektakuläre Charakteranimation in einem Fenster aufploppen lassen wobei.

Ich möchte uns eher nicht mit anderen Titeln vergleichen, welche ohne Frage auch tolle Ideen beinhalteten.

Sacred 2 - Fallen Angel - Licht im Dunkel: Wir haben die ersten Infos zu Verschiebung und Publisher-Wechsel.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 541/5461/546
Nur Crysis hat noch mehr gekostet: Sacred 2 ist ein teurer Spaß.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es gibt hier klare Unterschiede: Wir haben mit dem ersten Teil viele Fans gewonnen, gerade weltweit. Wir verfügen über eine bestehende aktive Community und können permanent steigende Userzahlen vermelden. Auch in den USA sind wir schon wer. Eine Bestätigung dafür sind die US Zugriffszahlen und die zahlreichen Anfragen der führenden US Medien, wie z.B. IGN, PC Gamer oder OXM. Neben den USA, gibt es auch noch den Rest der Welt, der sicherlich nicht weniger interessiert ist.

Wie wollen wir das Geld einspielen? Kurz und knapp beantwortet: Wir verlassen uns auf unsere Qualität zu Release, die bestehende Nachfrage und in letzter Instanz auf unseren Distributionspartner, der das Spiel gerade vertrieblich optimal betreuen wird.

gamona: Vor allem im Multiplayer soll Sacred 2 neue Maßstäbe setzen – du selbst hast von einem „sehr durchdachten MP-Part“ gesprochen. Was erwartet uns da genau?

Torsten Meier: Sacred 2 ist eigentlich ein Multiplayerspiel. Jeder Spieler eröffnet auch im Singleplayer-Fall einen eigenen Server und kann jederzeit durch ein Chattool ein Multiplayerspiel eröffnen. Wenn Hilfe bei einem Bossgegner oder einer Questreihe benötigt wird, kann so direkt Unterstützung angefordert werden. Das Feedback war innerhalb der Community eindeutig: Viele wollten einen ausgereiften Multiplayer, mit mehreren Möglichkeiten, auch gerade für Gilden und PVP-Spieler.

Diese Wünsche werden wir natürlich erfüllen, denn der Trend geht klar zu Multiplayerspielen, wo ein Vergleich und eine direkte Kommunikation zwischen Spielern stattfinden kann. Wir werden in den nächsten Monaten viele Geheimnisse enthüllen und freuen uns auf die Reaktionen.

gamona: Sacred 1 hatte ein paar Probleme mit Bugs. Hatte die Verschiebung auch damit zu tun? Wie stellt ihr für den zweiten Teil sicher, dass das Spiel diesmal fehlerlos auf den Markt kommt?

Sacred 2 - Fallen Angel - Licht im Dunkel: Wir haben die ersten Infos zu Verschiebung und Publisher-Wechsel.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 541/5461/546
Schön zu hören: Bugs sind für Entwickler Ascaron "indiskutabel".
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Torsten Meier: Ich kann versichern, dass Bugs nicht der Grund für die Verschiebung sind. Wir arbeiten seit Beginn der Entwicklung mit einem „Kammerjäger“, dem externen QA Unternehmen „Quality Four“ zusammen und freuen uns über die Ergebnisse. Diese ständige Überwachung der Versionen gibt uns Sicherheit und wir sehen dem Release deswegen sehr entspannt entgegen.

Es herrscht seit längerer Zeit eine Aufbruchstimmung in unserem Unternehmen. Wir wollen mit dem Spiel nicht nur neue Standards setzen, sondern in jeder Hinsicht überzeugen und Vertrauen schaffen und ausbauen.

Wie ich schon erwähnte, ist „Sacred 2“ ein Mammutprojekt. Wir haben mit dem ersten Teil, trotz anfänglicher Probleme einen Riesenerfolg feiern können, sind uns aber auch bewusst, dass wir nun die Brand bestätigen müssen und mehr als das: Wir müssen den Erfolg übertreffen.

Wir entwickeln uns ständig weiter und es ist indiskutabel für uns, ein Spiel unausgereift auf den Markt zu bringen. Wir wollen definitiv keine Features streichen und wir wollen auch keinen schier endlosen Patchvorgang. Wir wollen zufriedene Spieler, die wir schon mit der Releaseversion toll unterhalten können.

gamona: Letzte Woche habt ihr bekannt gegeben, dass Take 2 nicht mehr Publisher der PC-Version sein wird, sondern das Spiel nun über Deep Silver erscheint. Wie kam es zu diesem Schritt? Welche Vorteile versprecht ihr euch von der neuen Partnerschaft mit Deep Silver?

Sacred 2 - Fallen Angel - Licht im Dunkel: Wir haben die ersten Infos zu Verschiebung und Publisher-Wechsel.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 541/5461/546
Metzeln unter neuer Flagge: Ab sofort kümmert sich Koch Media um Ascarons Belange.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Torsten Meier: Koch Media / Deep Silver ist ein erfahrener Publisher der auch europäisch optimale Vertriebsstrukturen besitzt. Durch die Erweiterung der Zusammenarbeit haben wir natürlich kürzere Kommunikationswege, da beide Versionen (PC und Xbox360) nun über ein Unternehmen vertrieben werden. Wir können jetzt einfach besser die Synergie Effekte in den Bereichen Marketing, Public Relations und Vertrieb nutzen. Wir arbeiten sehr eng zusammen und freuen uns auf eine erfolgreiche Vermarktung mit Koch Media.