Angesichts der Vielzahl an Stealth-Action-Shootern und Titeln mit zweiter Weltkriegsthematik wirkt nun der neuerliche Vorstoß der Pandemic Studios in dieses Terrain auf den ersten Blick wie ein Scharren in verbrannter Erde. Auf den zweiten Blick und in Hinsicht auf die heute veröffentlichten Screenshots jedoch könnte es den Entwicklern mit Saboteur durchaus gelingen, das Genre zu bisher noch unentdeckter Blüte zu treiben - und das vor allem dank eines Features: dem Farbenspiel.

Zu Beginn führt euch der Stealth-Action-Shooter als Mitglied der französischen Resistance noch in eine Welt ein, die einem vergilbten schwarz-weiß Foto zu entspringen scheint. Die Terrorherrschaft der Nazis hat mittlerweile den Willen der Bevölkerung endgültig gebrochen und sie damit wortwörtlich um die Farbe in ihrem Leben gebracht.

Allein die Handlungen des Spielers vermögen es nun, diesen Dunstschleier aus Angst, Gewalt und Hoffnungslosigkeit zu lüften. Denn durch das erfolgreiche Absolvieren der Missionen erblicken auch vormals alte, verblasste Farben erneut das Licht der Welt. Und während der Einfluss der Nazis im Zuge dessen immer weiter schwindet, wird andererseits die Zuversicht in den Herzen der Bevölkerung wiedergeboren, die dadurch beflügelt jetzt ein offeneres Aufbegehren gegen ihre Unterdrücker wagen.

Aber traut doch euren Augen einfach selbst und verfolgt das Farbenspiel von Saboteur anhand der acht Bilder in der Gamona-Galerie.

Saboteur ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.