The Saboteur, der neueste und zu gleich letzte Streich der Pandemic-Studios, konnte die hohen Erwartungen, die an das Spiel geknüpft wurden nicht ganz erfüllen. Der Schleicheinsatz im besetzten Paris schöpft sein volles Potenzial nur selten aus und nutzt seine riesige Spielwelt nur inkonsequent. Dazu gesellen sich einige technische Mängel, die vor allem auf der PS3 für Frust sorgen.

Saboteur - Große Probleme mit Grafikkarten von ATI

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 44/471/47
The Saboteur - Metal Gear im besetzten Paris
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch es geht noch schlimmer. Wer sich die PC-Version von The Saboteur gekauft hat und Besitzer einer Grafikkarte der Marke ATI ist, könnte unter Umständen eine böse Überraschung erleben.

Die Entwickler wurden förmlich mit Beschwerden überschwemmt, in denen es heißt, man könnte das Spiel mit Grafikkarten von ATI weder mit Windows XP, Vista oder dem neuen Windows 7 starten. Mit anderen Worten ausgedrückt, wer sich The Saboteur für PC gekauft hat und eine ATI-Karte besitzt, hat Pech gehabt.

Bis jetzt gibt es anscheinend noch keine Lösung für den gravierenden Fehler. Es ist sogar so schlimm, dass der Online-Store Direct2Drive auf seiner Seite eine Notiz veröffentlicht hat, die ATI-Besitzer davor warnt den Titel zu bestellen, da sie ihn womöglich nicht spielen können.

Dieser Umstand ist natürlich nicht die beste Werbung für The Saboteur. Wie sind eure Erfahrungen mit dem Titel? Habt ihr auch Probleme mit der PC-Version?

Saboteur - GC 2009 Trailer2 weitere Videos

Saboteur ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.