Free-to-play ist schon lange nicht mehr gleichzusetzen mit „schlecht“. In Korea bereits die Norm, kommen langsam aber stetig auch solche Spiele zu uns, die sich über andere Wege als den Ladenpreis finanzieren. Die free-to-play-Seite alaplaya.de veröffentlicht nun mit S4 League ein neues Game, das schnelle und aufregende Action im Stil von Unreal Tournament verspricht.

S4 League - Iron Eyes-Trailer2 weitere Videos

S4 League ist eine interessante Mischung aus Shooter und Sportspiel. In futuristischen Umgebungen wie etwa einer Fabrikhalle tritt man in Teams gegeneinander an. Gespielt werden kann mit bis zu sechs Spielern je Team. Neben der eigenen Geschicklichkeit und Erfahrung stehen einem Spieler unterschiedliche Waffen und frei auswählbare Action Skills zur Verfügung.

So kann man sich beispielsweise unsichtbar machen oder mit Hilfe eines Hakens durch die Gegend katapultieren. Bei den Waffen lassen sich drei Stück mit sich führen, wobei man zwischen Langstrecken-, Mittelstrecken-, Nahkampf- und Spezialwaffen wählen kann.

S4 League - Action wie in UT – aber kostenlos!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 19/211/21
Schnell, bunt, actionreich: S4 League rockt die Klöten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Ausschalten der gegnerischen Figuren steht aber meist nicht im Vordergrund – es gibt zwar einen „Deathmatch“-Modus, aber der „Touchdown“-Modus verspricht mehr Spannung und Abwechslung: Hierbei wird um einen Ball gekämpft, der bei einem erfolgreich erzielten Tor zehnmal so viele Punkte bringt wie das Ausschalten eines Gegenspielers - abgesehen davon, dass dieser nach wenigen Sekunden wieder mitmischt.. Auf diese Weise verlagert das Spiel den Fokus vom reinen Ballern auf den sportlichen Wettkampf um das sprichwörtliche runde Leder.

Tempo und Action

Das schnelle Respawnen ist wichtig, denn bei dem Game sind Tempo und Action angesagt. Hohe Anforderungen an die Hardware wird das Spiel dabei nicht stellen, was aber keine Abstriche bei der Grafik nach sich zieht: Die bunte 3D-Cartoon-Optik in 3rd-Person-Perspektive weiß durchaus zu gefallen und passt zum Spiel.

S4 League - Action wie in UT – aber kostenlos!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 19/211/21
Die coole Zusatzausrüstung gehört zu den Highlights von S4 League.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als weitere Features sind eine Clanfunktion mit Clan-Channels und verschiedene, abwechslungsreiche Maps – sowohl gespiegelte als auch unsymmetrische – eine Selbstverständlichkeit. Eine Unterteilung in Räume für Anfänger, Pros und Speed-Spieler wird ebenfalls versprochen.

Die Charaktere lassen sich zudem individuell gestalten, wobei verschiedene Kostüme zur Auswahl stehen. Hier kommt dann auch der Bezahlaspekt ins Spiel: Für Outfits und spezielle Items darf man löhnen – muss man aber nicht.

Fazit

S4 League verspricht spannende, temporeiche Action. Das Rumtüfteln mit Kombinationen von Waffen und Spezialaktionen verspricht eine gewisse taktische Tiefe, und die verschiedenen Spielmodi führen dazu, dass das Game den verschiedenen Ansprüchen genügt.

Es soll nicht bei diesen Features bleiben – in regelmäßigen Abständen erscheinende Ergänzungen sollen S4 League spannend und frisch halten. Derzeit befindet sich das Spiel noch in der Open-Beta-Phase, der Commercial Launch erfolgt Ende September. Wer nicht so lange warten will, kann sich den Client von unserer Seite schon einmal runterladen .