Erneut macht ein Gerücht zu S.T.A.L.K.E.R. die Runde, in dem Bezug auf Bethesda (The Elder Scrolls 5: Skyrim) genommen wird. Angeblich ist das Unternehmen nun im Besitz der Rechte für ein eigenes Spiel.

S.T.A.L.K.E.R. - Gerücht: Bethesda hat Rechte für eigenes Spiel erworben

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 1/101/10
Braucht Bethesda neben Fallout wirklich eine zweite Endzeit-Serie?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bereits im April hatte eine russische Fanseite berichtet, dass die S.T.A.L.K.E.R.-Lizenz an Bethesda gegangen sei, was GSC-Chef Sergei Grigorovich damals selbst bestätigt haben soll. Später war auf der offiziellen Facebook-Seite allerdings zu lesen, dass er sie nicht verkauft habe.

Jetzt meldet sich der ehemalige 1C-Mitarbeiter Sergey Galyonkin auf seinem persönlichen Blog zu Wort, wo er auch schon früh über den Zerfall von GSC geschrieben hatte. Aus einer sehr sicheren Quelle will er erfahren haben, dass Bethesda die Rechte für Spiele erworben hat und somit die Rolle des Publishers übernimmt.

Es komme auch die Technologie von Bethesda zum Einsatz, allerdings sei unklar, welches Studio die Entwicklung übernimmt. Ein ungefährer Veröffentlichungstermin ist nicht bekannt, aber es soll für Konsolen und PC erscheinen.

Die Rechte an Büchern, Filmen, Merchandise etc. zu S.T.A.L.K.E.R. sei zudem nach wie vor in den Händen von Grigorovich.

Joe Mullin von Vostok Games, das aus ehemaligen Mitarbeitern von GSC besteht und die derzeit an Survarium arbeiten, schreibt über Twitter nur, dass es sich um ein altes Gerücht handelt. Von Bethesda gibt es nur ein: "Kein Kommentar."

S.T.A.L.K.E.R. 2 erscheint demnächst für PC, PS3 & Xbox 360. Jetzt bei Amazon vorbestellen.