Kommt S.T.A.L.K.E.R. 2 oder kommt es nicht? Die Chancen stehen jetzt jedenfalls besser als zuvor, denn laut einer Pressemitteilung sicherte sich bitComposer die S.T.A.L.K.E.R.-Lizenz.

Zu S.T.A.L.K.E.R. 2 existiert bereits Bildmaterial.

Konkret geht es dabei um künftige Videospielumsetzungen der Reihe, so dass also die Weiterführung sichergestellt sein dürfte. Bereits vor wenigen Jahren veröffentlichte bitComposer S.T.A.L.K.E.R. Call Of Pripyat und konnte sich damit auch international einen Namen machen.

Wie es nun genau um die Zukunft von S.T.A.L.K.E.R. steht, das bleibt aber auch weiterhin unklar. Die Sicherung der Rechte sollte ein wichtiger Schritt für künftige Projekte sein.

"Bei S.T.A.L.K.E.R. handelt es sich um eine international renommierte Marke, die auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken kann. Mehrere Millionen Einheiten weltweit konnten bislang von der Reihe abgesetzt werden", sagt Wolfgang Duhr, Vorstand bei der bitComposer Entertainment AG. "Selbstverständlich möchten wir an den Erfolg dieser Reihe anknüpfen und sehen hier noch eine Menge Potenzial für die Zukunft."

Die bitComposer Entertainment AG hat die Rechte für künftige Videospielumsetzungen der S.T.A.L.K.E.R.-Marke erworben. Alle sonstigen Rechte verbleiben weiterhin bei den Gebrüdern Strugazki.

Boris Natanowitsch Strugazki verstarb am 19. November 2012 im Alter von 79 Jahren.

Stalker 2 erscheint voraussichtlich 2021 für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.