Crytek schließt Ryse - Son of Rome für die PlayStation 4 nicht aus. Nachdem Unternehmens-Chef Cevat Yerli vor einiger Zeit deutlich machte, Crytek gehöre die Marke Ryse und man könne damit tun, was man wolle, fragte WorldsFactory noch einmal nach.

Ryse - Son of Rome - PS4-Version nicht ausgeschlossen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 39/441/1
Ryse könnte auch für die PS4 erscheinen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Senior Producer Brian Chambers zufolge sei man stets für alle Möglichkeiten offen, auch wenn man sich auf die PC-Version von Ryse sowie die weitere Entwicklung von eigenen Marken konzentriere, darunter Warface, Arena of Fate und Hunt: Horrors of the Gilded Age.

Ob Ryse für die PlayStation 4 jedoch wirklich umgesetzt wird, muss die Zeit zeigen. Sicherlich spielen da auch die Verkäufe auf dem PC eine Rolle.

Dennoch: Sonys Konsole verkaufte sich ziemlich gut und hat somit einige potentielle Käufer.

Zuletzt meinte Yerli, nicht behauptet zu haben, dass Ryse 2 eingestellt wurde. Man müsse nur auf das richtige Timing warten, was letztendlich bedeute, dass von den neuen Konsolen mehr abgesetzt werden müssen. Mit den 'Xbox One'-Verkäufen zeigt sich Crytek nicht gerade "zu 100 Prozent zufrieden".

Ryse - Son of Rome ist für Xbox One und seit dem 10. Oktober 2014 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.