Nachdem Ryse im letzten Jahr auf der Microsoft-Pressekonferenz auf der E3 erstmals präsentiert wurde, ist es still um den Kinect-Titel geworden. In einer aktuellen Aussage versicherte der Entwickler Crytek allerdings, dass man sich keine Sorgen um den Entwicklungsstand machen müsse.

Ryse - Son of Rome - Entwicklung kommt gut voran

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuRyse - Son of Rome
Viel ist über Ryse bisher noch nicht bekanntgegeben worden. Das könnte auch der Grund sein, warum im Dezember letzten Jahres Gerüchte über eine Veröffentlichung für die neue Konsolengeneration kursierten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 39/401/40

Zwar habe sich das Team, das an dem Titel werkelt, während der Entwicklung geändert, doch trotzdem komme man mit den Arbeiten an Ryse gut voran, wie Cevat Yerli vom deutschen Entwickler Crytek versichert: "Das Entwicklerteam hat sich geändert, aber aus anderen Gründen, als die meisten Leute annehmen. Die Leute denken, weil es nicht funktioniert hat, aber es war eine Neuausrichtung des Studios. Wir wollten, dass Crytek Budapest sich mehr ein bisschen mehr auf Mobile- und Tablet-Gaming fokussiert, und sie haben Fibble veröffentlicht, was eine Art Versuch für Crytek war. Und wir werden mehr Casual-Inhalte machen, die auch free-to-play sind."

Was Ryse betrifft, verspricht er einen guten Stand bei der Entwicklung. Weitere Details könne er allerdings noch nicht verraten: "Mit Ryse kommen wir wirklich gut voran, wir können nur nicht darüber sprechen."

Aktuellstes Video zu Ryse - Son of Rome

Ryse - Son of Rome - 4k Trailer7 weitere Videos

Ryse - Son of Rome ist für Xbox One und seit dem 10. Oktober 2014 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.