Die 'Early Access'-Version von Rust hat ein neues Update spendiert bekommen, mit dem Entwickler Facepunch Studios die Community spaltet und für verärgerte Spieler sorgt. Das aber auch ein wenig bewusst, denn im Grunde ist es ein kleines Experiment.

Rust - Experiment: Spiel wählt Hautfarbe für Spieler selbst

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuRust
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Rust wählt Hautfarbe und Gesicht der Figuren jetzt selbst aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit dem neuen Update wählt Rust selbst aus, welches Gesicht bzw. Hautfarbe die Figur des jeweiligen Spielers hat. Man kann die Hautfarbe auch nicht mehr ändern, nachdem bislang ohnehin nie eine Wahl zur Verfügung stand und alle Figuren vorher eine weiße Hautfarbe trugen.

Das hat sich mit dem Update aber geändert, denn laut Schöpfer Gary Newman will man mit diesem Schritt unter anderem erreichen, dass die Spieler auch über ihre Namen hinaus erkannt werden können. Er beschreibt das als eine Art Fingerabdruck.

Bislang war es so, dass Spieler andere Spieler neben Namen ebenso durch ihre Stimme erkannt haben. Doch Facepunch Studios wollte noch einen Schritt weitergehen und arbeitet nach wie vor an dem "idealen Szenario", dass kein Spieler dem anderen optisch gleicht.

Die Hautfarbe und das Gesicht sind mit der jeweiligen Steam ID verknüpft, so dass man also nur dann eine Änderung erhält, wenn man Rust über einen anderen Steam-Account spielt. Aber auch hier läuft man die Gefahr, möglicherweise unzufrieden mit dem Aussehen der Figur zu sein.

Momentan bietet Rust nur vier mögliche Kombinationen, doch der Entwickler will künftig weitere einbringen, um seinem Ziel näherzukommen.

Schaut man sich in den Steam-Foren und Co. um, so sind einige Spieler nicht gerade glücklich über diesen Schritt. So schreibt ein User, dass er kurz davor war, sich Rust zu kaufen – mit dem Update aber habe sich das erledigt, da er "weiß" wäre und keine schwarze Figur spielen wolle. Ähnliche Töne vernimmt man auch von anderen Usern, die nicht gewillt sind, eine andere Hautfarbe anzunehmen.

Rust erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.