Für das für den 27. April angekündigte Add-On Rush for Berlin: Rush for the Bomb hat Publisher Deep Silver nun einige Screenshots und Informationen zu den Spezialeinheiten veröffentlicht.

Folgende Fahrzeuge finden ihren Weg in das RTS und sind im Krieg tatsächlich gebaut worden:


Horten Ho-229

" Nach dem Diebstahl der Atombomben-Pläne durch die Nazi-Spione der Fünften Kolonne aus den geheimen Laboranlagen in Lissabon entsteht ein kühner Plan. Der Tarnkappenbomber Horten Ho-229 soll Atombomben über amerikanischem Gebiet abwerfen!"


Propeller getriebener Schlitten NKL-26

" Dieser äußerst bewegliche Schlitten wurde für den Kampfeinsatz in extremen Winterbedingungen konzipiert, um den Feind mit schnellen Angriffen zu überraschen."


Messerschmitt Bf-109

" Die Bf-109 von Messerschmitt war das Rückgrat der deutschen Jagdwaffe und bereits 1935 allen Konkurrenzmodellen haushoch überlegen. Sie kam an allen Fronten des Zweiten Weltkriegs zum Einsatz."


Junkers Ju 87 Stuka

" Der Stuka (Abkürzung für "Sturzkampfflugzeug") versetzte seine Gegner durch punktgenaue Bombenabwürfe und eine spezielle Sirene zuverlässig in Angst und Schrecken. Die Maschine konnte Land- und Seeziele äußerst effizient bekämpfen."


M4 Sherman Calliope

" Die Feuerkraft des Panzers M4 Sherman wurde durch einen oben angebrachten Raketenwerfer erheblich gesteigert. Die Amerikaner entwickelten zwei Varianten dieses Typs: den T40 "Whizbang" mit einer kurzen Reichweite und den T34 "Calliope", der seine Raketen auf größere Entfernungen verschießen konnte."

Rush for Berlin: Rush for the Bomb ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.