Bevor wir uns um den Rest von Kurgans Umgestaltung kümmern, klettern wir im Lüfter selbst erstmal auf's Dach. Weit kommen wir nicht, Gitter versperren uns den Weg. Aber die Physik, wie wir wissen, ist Brians Freund. Wenn wir die Fußfesseln aus der Leichenhalle darüberlegen und sie mit der Eisenstange verdrehen, quetschen sie die Gitterstäbe zusammen und Brian kann durch. Auf dem Dach betrachten wir das Kabel im Hintergrund. Prinzipiell eine gute Fluchtmöglichkeit, wäre das nicht das Problem, dass man sich die Hände wegscheuert, wenn man einfach so runtergleitet. Mit der Geburtszange jeodch sollte es klappen – wir benutzen sie mit dem Kabel und Brian ist mit seinem Fluchtplan zufrieden. Doch zurück zu Kurgan.

Runaway: A Twist of Fate - Nicht davonlaufen! Unsere Komplettlösung hilft

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/27Bild 50/761/76
Dieser Plan wirkt äußerst plausibel...NOT.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wir haben zwar ein Werkzeug zum Tätowieren, aber keine Vorlage - immerhin ist das Tattoo auf Brians Hintern! Auch die Rückenenthaarung steht noch an. Wir bräuchten etwas zum Rasieren...oder Wachsen. Wenn wir im Gemeinschaftsraum den Mülleimer durchsuchen, finden wir die Kerzen von Mr. Hollisters kürzlichem 102. Geburtstag. Na wenn die nicht aus Wachs sind! Auf dem Weg zurück zum Lüftungsschacht fällt uns noch der Kopierer auf, der dort rumsteht. Einmal benutzen, einmal raufgesetzt und schon haben wir eine Kopie von Brians Allerwertestem – inklusive Tätowierung. Benutzen wir die mit Kurgan, wird auch sein Hinterteil verziert. Unsere Kerzen geben wir in die Schüssel mit dem Spatel, die wiederum stecken wir draußen vor dem Hauptlüfter kurz in den Verbrennungsofen – und schon hat Kurgan einen haarfreien Rücken. Damit wären alle Vorbereitungen getroffen! Brian ist zufrieden und begibt sich zurück zum Zimmer, um auf Mitternacht zu warten...

Auf dem Weg zurück in unser Zimmer hält uns Schwester Palmer auf. Was haben wir der Frau bloß getan? Sie pumpt Brian voller Drogen, so dass er später im Gemeinschaftsraum aufwacht. Wir fragen Ernie, der hier ersatzweise Dienst hat, nach dem Medikament und erfahren, dass es sich um Neuroschockin XR handelt. Wir können uns bei der Flucht keinesfalls medikamentenbedingte Aussetzer leisten. Glücklicherweise hat Mr. Reset hinter dem Wandschirm ein geradezu enzyklopädisches Wissen über Arzneien. Wenn wir ihn auf seine Prüfung ansprechen und ihm den Namen unseres Medikaments sagen, kann er uns alles darüber sagen!

Runaway: A Twist of Fate - Nicht davonlaufen! Unsere Komplettlösung hilft

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/27Bild 50/761/76
OOOOOOOOOH FREIHEIT!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Naja, fast, Mr. Reset hängt nämlich ganz gerne mal fest. Assoziativ helfen wir ihm: Neuroschockin wird normalerweise bei klinisch Toten angewandt und wird mittels Elektroschock neutralisiert. Miss Palmers Elektroschocker wäre dazu ideal, doch Ernie will ihn auf Anfrage nicht rausrücken. Unsere wertvollen Jetons jedoch überzeugen ihn. Mit dem Elektroschocker geht Brian nun direkt zu Gabbo – was ein Fehler ist. Anstatt ihn gezielt einmal zu schocken knockt Gabbo ihn gleich für mehrere Stunden aus. Allerdings geht der Plan doch noch auf und Brian, den alle dank seiner List für Kurgan halten, ist frei...

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: