Was bleibt, ist unterm Strich ein höchst ärgerliches Racing Game, dass den Spieler nicht nur Geld sondern auch jede Menge Nerven kostet. Von diesem Machwerk kann leider nur abgeraten werden. Allein die halbwegs interessante Story-Kampagne kann als annehmbar akzeptiert werden.

Ein lächerlich kleiner Fahrzeugpark, schlechtes Fahrzeughandling, Panini-Tuning, abwechslungsarmes Streckendesign - die Liste der Kritikpunkte lässt sich beinahe beliebig fortsetzen und stehen im krassen Gegensatz zu den in der Einleitung dieses Textes genannten vollmundigen Werbeslogans. Über dieses "Need for Speed für Arme" sollte schnellstens der Schleier des Vergessens geworfen werden. Bitte!

RPM Tuning ist für PS2, seit dem 30. April 2005 für PC und seit dem 11. Mai 2005 für XBox erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.

Pro

  • Netter Storymodus

Contra

  • Schlechtes Fahrverhalten
  • sehr wenig Fahrzeuge
  • sehr wenige Strecken
  • zu wenig Abwechslung
  • rudimentäres Fahrzeugtuning