Auf der Pressekonferenz in London gaben die Mitglieder von Creative Assemblys Team ein paar Gedanken zu der Total War Serie kund. Auch ein Remake von Rome – Total War ist demnach nicht ausgeschlossen.

Rome: Total War - Neuauflage in Aussicht

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 54/641/64
Eine Neuauflage der epischen Schlachten ist nicht ausgeschlossen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Team teilte unter anderem mit, dass es das im Jahre 2004 veröffentlicht Rome: Total War noch einmal überarbeiten will und einen vollständigen Nachfolger plant. Ganz ähnlich wie Medieval II: Total War und das demnächst erscheinende Shogun 2: Total War.

„Wir haben eine lange Liste mit Themen, Ideen und Settings die wir darstellen wollen“, sagte James Russel, Chefdesigner des Creatice Assembly Total War Teams.
„Ich denke wir wären völlig bescheuert, wenn wir sagen würden, dass Rome II nicht auf dieser Liste ist“, fügte Kevin McDowell, Lead Artist des Teams, hinzu.

Wie auch immer, es scheint auf jeden Fall einen Punkt zu geben, an dem es unvermeidlich wird, sich mit Rome II zu beschäftigen, auch wenn es zur Zeit noch kein unmittelbar bevorstehendes Projekt für die Entwickler ist. Das lässt sich zumindest aus einem Kommentar von Jamie Ferguson entnehmen, der für das Design und das Schlachtdesign für Shogun 2 verantwortlich ist:

„Aber das sind auch noch so viele andere Sachen“, sagte er. „Wir haben 2000 Jahre zwischen der Geburt Christi und jetzt – und davor auch noch 10000 Jahre, die wir mit den spielerischen Mitteln erforschen können. Ja, wir sind zur Shogun zurückgekommen, aber das war zum Teil, weil die Leute das originale Spiel auch ihren PCs nicht mehr spielen können. Und dann sind da auch noch eine ganze Menge Leute, die es vor zehn Jahren noch gar nicht gespielt haben.“

„Irgendwann in Zukunft – ab einem gewissen Moment ist das unausweichlich – werden wir möglicherweise auf Rome II zurückkommen.“

Rome: Total War ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.