Wie das Branchenmagazin Reuters berichtet, konnte sich Sony Pictures Animation die Verfilmungsrechte an der Marke Rollercoaster Tycoon von Atari sichern. Atari versucht derzeit mehrere Franchises auf die große Leinwand zu bringen, darunter Asteroids, das bereits fest in Planung ist. Die Rechte an Missile Command versucht das Unternehmen derzeit noch zu erhalten und möchte den Klassiker ebenfalls verfilmen lassen.

Rollercoaster Tycoon - Sony Pictures sichert sich Filmrechte

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/55Bild 1/551/55
Rollercoaster Tycoon 3 bot erstmals 3D-Grafik.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Rollercoaster Tycoon ist in diesem Fall jedoch keine Schnapsidee, sondern es gibt konkrete Pläne. Geplant ist ein Hybrid-Film aus CGI und Live-Action. Harald Zwart, der unter anderem an Karate Kid 2010 und Der rosarote Panther 2 beteiligt war, wird als Produzent einspringen. Wie allerdings die Story aussehen wird, ist noch unklar.

Rollercoaster Tycoon ist eine dreiteilige Strategiereihe, deren dritter Teil 2004 erschien. Seitdem ist es um weitere Ableger still geworden. In Rollercoaster Tycoon kann man seinen eigenen Vergnügungspark aufbauen und muss diesen managen. Die Verfilmung wäre Grund genug, um die Spieler nach der langen Zeit mit Rollercoaster Tycoon 4 zu beglücken.

Rollercoaster Tycoon ist für PC und seit dem 27. März 2003 für XBox erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.