Dass Rollercoaster Tycoon bei manchen Spielern den Drang auslöst, die virtuellen Gäste ein wenig zu quälen, dürfte bekannt sein. Youtuber Marcel Vos dreht den Regler in dieser Beziehung noch weiter auf und schickt die Besucher seines Parks auf eine zwölfjährige Achterbahnfahrt.

So entsteht die Achterbahn des Grauens.

Trotz der 17 Jahre, die Rollercoaster Tycoon jetzt auf dem Buckel hat, finden sich noch neue Methoden, das Spiel an seine Grenzen zu bringen. Vos hat diese Grenzen ausgelotet und es sich zum Ziel gemacht, die längste Achterbahnfahrt zu kreieren. Sein bisheriger Rekord lag bei 232 echten Tagen. Ingame waren die Gäste viel länger unterwegs. Durch eine neue Technik, die Bremsen für bestimmte Abschnitte und die Synchronisation zweier Achterbahnen beinhaltet, hat er diesen Rekord aber mit Leichtigkeit überboten. Jetzt brauchen die Gäste für seinen Rollercoaster 30 Millionen Ingame-Tage oder eben 12 echte Jahre.

Geht da etwa noch mehr?

Zwölf Jahre auf einer Achterbahn, ein schweres Schicksal.

Aktuell weiß Vos nicht, wie er diesen Rekord noch überbieten soll. Schließlich nutzt die große Achterbahn das gesamte Bauvolumen, das im ersten Rollercoaster Tycoon zulässig ist. Vielleicht zieht er ja einfach in der Reihe weiter und versucht künftig in den Nachfolgern, seine Gäste möglichst lange im Park zu behalten.

Rollercoaster Tycoon ist für PC und seit dem 27. März 2003 für XBox erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.